Infotage bei JT: Inspector und 3D-Kanallage-Vermessung

LINDAU, 28.01.2014 - Die JT-elektronik informiert über die neue TV-Inspektionssoftware „Inspector“ und die Kanallagevermessung mit ASYS an zwei Produkt-Infotagen: am 29. Januar am Firmenstandort in Lindau und am 5. Februar in Minden.

Die neue TV-Inspektionssoftware „Inspector“ ermöglicht schnelles Arbeiten nach der EN 13508
Die neue TV-Inspektionssoftware „Inspector“ ermöglicht schnelles Arbeiten nach der EN 13508.
Die neue Software für die Zustandserfassung wurde von JT zusammen mit der bluemetric software GmbH entwickelt. Der „Inspector“ zeichnet sich durch seine einfache Bedienweise über eine übersichtliche Benutzeroberfläche aus. Schnell und sicher kann der Kanalinspekteur Schadenstexte bei der optischen Inspektion eingeben. Die Idee des „Code-Würfel“ ist dafür ideal. Er zeigt die Hauptcodes der DIN EN 13508. Zusätzlich kann sich der Nutzer seine eigene Würfelseite individuell zusammenstellen, d.h. bis zu 15 favorisierte Zustandscodes können ausgewählt werden. Die Eingabe der Feststellungen funktioniert per Mausklick, Tastatur oder Touchscreen. Eine bessere Dokumentation mit hoher Aussagekraft und verschiedene Import/Exportmöglichkeiten mit Schnittstellen z.B. ISYBAU und DWA-M 150 stehen zur Verfügung. Die vielen weiteren Funktionen, Vorteile in der Umsetzung, Dateneingabe und Protokollerstellung werden am Vormittag umfassend präsentiert.
3D-Kanallagevermessung mit ASYS
3D-Kanallagevermessung mit ASYS | Abb.: JT-elektronik

Der Nachmittag widmet sich ganz dem Thema „Elektronische 3D-Vermessung mit ASYS“. ASYS ist ein Ortungs- und Erfassungssystem für Grundleitungsnetze. Viele Sensoren auf drei Miniboards und eine komplexe Verarbeitungssoftware, integriert im Kamerasystem Lindauer Schere, registrieren im Zuge der Untersuchung jede horizontale und vertikale Lageveränderung. Aus den Sensordaten errechnet ASYS den Leitungsverlauf als dreidimensionales, topologisch korrektes Netz. Die gewonnenen Daten können nicht nur grafisch ausgegeben werden, sondern über verschiedene Schnittstellen in alle gängigen CAD oder Geoinformationssysteme übertragen werden. Der Anwender des Systems muss weder Winkel noch Rohrbogen schätzen.
Im Vortrag und der Präsentation wird die ASYS-Software vorgestellt. XYZ-Achsen/Koordinaten-Berechnung, neue Funktionen, Versionen und Möglichkeiten, Schnittstellen etc. sind die Inhalte. Auch die Weiterentwicklung hakASYS für die Vermessung von gebogenen, oftmals noch gemauerten Kanalrohren wird den Besuchern erklärt. bi
 
Weitere Informationen und Anmeldung bei der JT-elektronik GmbH, Sonja Jöckel, sonja.joeckel@jt-elektronik.de