Hyundai: Erster Spatenstich für neue Europazentrale

GEEL (Belgien), 06.10.2015 - Die Hyundai Heavy Industries Europe baut eine neue Unternehmenszentrale im belgischen Tessenderlo. 30 Millionen Euro investiert Hyundai am neuen Standort. Am 24. September wurde der Grundstein gelegt.

Gründungsfeier in Tessenderlo
Gründungsfeier für die neue Unternehmenszentrale im belgischen Tessenderlo: Hier investiert Hyundai 30 Millionen Euro. | Fotos: Hyundai Heavy Industries Europe
Spatenstich: S. G. Rhee und J. C. Jung
Erster Spatenstich: S. G. Rhee, COO des
Geschäftsbereichs Baumaschinen, und
HHIE-Geschäftsführer J. C. Jung
Der Gebäudekomplex wird aus einem neuen dreistöckigen 5.400-Quadratmeter-Verwaltungsgebäude bestehen, einem 13.000-Quadratmeter-Lagerhaus, einer Schulungseinrichtung, einer Veranstaltungshalle und einem Ausstellungsraum. Die Bauarbeiten sollen bis Ende 2016 abgeschlossen sein.
Zum Festakt begrüßten S. G. Rhee, COO des Geschäftsbereichs Baumaschinen bei der Hyundai Heavy Industries (HHI), und J. C. Jung, Geschäftsführer der Hyundai Heavy Industries Europe (HHIE), geladene Gäste der belgischen Regierung, Gemeindevertreter und die nationale und internationale Presse. „Unsere umfangreiche Investition in einen modernen und repräsentativen Standort in dieser Region ist eine Voraussetzung für unseren weiteren Erfolg in Europa“, sagte S. G. Rhee.
Die Investition werde zusätzliche Arbeitsplätze in der Region schaffen, so J. C. Jung. „Der Neubau ist ein ausgezeichneter Schritt nach vorn für unsere europäische Division. Auf den 81.000 Quadratmetern Neuland können wir die Kapazität unserer Maschinenteileversorgung verdoppeln, Kunden und Besucher willkommen heißen und die kaufmännische und technische Schulung unseres Händlernetzes intensivieren.“ bi

Hier erfahren Sie alles, was den Bau bewegt.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar