SGBDD-Zentrale in Offenbach
Neue Ausrichtung beim Baustoffhändler SGBDD: Das Offenbacher Unternehmen konzentriert sich auf seine marktführende Bereiche und zieht sich aus dem spezialisierten Dachgeschäft zurück. | Foto: SGBDD

Baustoffhändler Saint-Gobain verkauft Dach-Sparte

OFFENBACH, 12.10.2015 – Die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) will sich zum 1. Dezember von ihrem Spezialistensegment Dach trennen. Das betrifft die Marke Gallhöfer, die komplett von der Holding Palero übernommen wird.

Von dem Verkauf der Dachsparte unter dem Namen Gallhöfer sind 33 Standorte mit ca. 310 Mitarbeitern bundesweit betroffen, die vollständig übernommen werden. Die Dachbereiche bei den Generalisten der SGBDD, wie zum Beispiel bei Raab Karcher, bleiben erhalten. Denn das Angebot des Unternehmens im Generalistenbereich umfasse die Produktbandbreite an Baustoffen für das Fundament bis zum Schornstein. „Der Verkauf unserer Gallhöfer-Standorte an den Investor Palero ist für uns ein wichtiger Schritt in Richtung Konzentration auf die Bereiche, in denen wir besonders erfolgreich sind,“ sagte Udo Brandt, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Wir werden uns in Zukunft auf unsere Hauptmärkte, also auf den Bereich der Fliese, des Tiefbaus und der Generalisten konzentrieren und dessen Wachstum vorantreiben. Palero (www.palero-capital.de) ist eine mittelständische Holding, die sich auf den Ausbau vormaliger Konzerntöchter im Mittelstand konzentriert.

SGBDD verfolge weiterhin den Ausbau der Marktführerschaft. „Investitionen und Wachstum werden wir auch weiterhin anstreben. Aber eben zielgerichtet in den Segmenten und Regionen, wo wir auch besonders stark sind oder werden können“, so Brandt.
Das Unternehmen führt nach dem Verkauf vom Dachsegment weiterhin 14 Marken aus den Bereichen Fliese und Tiefbau sowie den Baustoffhandels-Generalisten. bb