Hamburger Vergabepreis 2016

HAMBURG, 22.10.2016 - Im Rahmen des Hamburger Vergabetages, wird wieder der Hamburger Vergabepreis verliehen. Hierfür können herausragende Beschaffungsprojekte vorgeschlagen werden.

Zum Hamburger Vergabetag, der am  21. und 22. Januar 2016 stattfindet, wird wieder der Hamburger Vergabepreis verliehen. Die Initiatoren des Hamburger Vergabetages suchen hierfür herausragende Beschaffungsprojekte.

Der Preis wird für Projekte vergeben, die in einer oder mehreren der folgenden Kategorien erfolgreich sind:

  • Wirtschaftlichkeit
  • Nachhaltigkeit
  • Innovation / technische Lösungen zur Vergabe sowie
  • Transparenz / Compliance.

Die vorstehenden Aspekte müssen für eine Prämierung nicht kumulativ vorliegen. Es genügt, wenn einzelne Aspekte in besonders herausragender Weise verwirklicht wurden.

Zur Begründung der Bewerbung ist ein Kurztext ausreichend, der eine DIN A4 Seite nicht überschreiten sollte.

Bewerben kann sich jeder Projektbeteiligte. Zulässig sind auch „Zubenennungen“ durch Dritte. Die Projekte werden anhand einer Punkteskala von der fachkundigen Jury bewertet. Die einzelnen Jury-Mitglieder vergeben dazu jeweils Punkte (1 bis 10), die anschließend summiert werden. Das Projekt mit der höchsten Punktzahl erhält den „Hamburger Vergabepreis 2016“ in der jeweiligen Kategorie.

Bewerber senden ihre vollständigen Unterlagen bis spätestens 27. November 2015 an: info@hamburger-vergabetag.de

Weitere Informationen: Auslobung des Hamburger Vergabepreises