Frist zur Abforderung der Vergabeunterlagen kann nicht vorgegeben werden!

HALLE, 23.10.2015 - Es ist ausschließlich den Bewerbern überlassen, zu welchem Zeitpunkt sie innerhalb der Angebotsfrist die Vergabeunterlagen abfordern und welchen Zeitraum sie für ausreichend erachten, um die Angebote zu erstellen, so die VK Sachsen-Anhalt. 

Die 2. Vergabekammer des Landes Sachsen-Anhalt hat in ihrem Beschluss vom 10.09.2015 folgendes entschieden:

Die Vorgabe einer Frist zur Abforderung der Vergabeunterlagen in der Vergabebekanntmachung kann nicht damit begründet werden, dass die Vergabeunterlagen den Bewerbern so frühzeitig vorzuliegen haben, dass sie ihre Angebote sorgfältig erstellen können. Vielmehr ist es ausschließlich den Bewerbern überlassen, zu welchen Zeitpunkt sie innerhalb der Angebotsfrist die Vergabeunterlagen abfordern und welchen Zeitraum sie für ausreichend erachten, um die Angebote zu erstellen.

Weiterführende Informationen:  Beschluss der 2. Vergabekammer des Landes Sachsen-Anhalt

(Quelle: www.ibr-online.de)