Handlungshilfe: Öffentliche Beschaffung nachhaltig gestalten

KIEL, 02.12.2015 - Der Leitfaden "Öffentliche Beschaffung nachhaltig gestalten" wendet sich vor allem an Kommunen und kleine und mittlere Unternehmen. Er stellt Herausforderungen und Gestaltungsoptionen einer nachhaltigen öffentlichen Beschaffung am Beispiel des Themenfeldes Bauen und Gebäudewirtschaft vor.

Der Wegweiser "Öffentliche Beschaffung nachhaltig gestalten" ist ein Leitfaden für Kommunen und kleine und mittlere Unternehmenen. Auf der Grundlage des kooperativen Forschungs- und Entwicklungsprojekts „Nachhaltige öffentliche Beschaffung“ werden hier konkrete Herausforderungen und Gestaltungsoptionen einer nachhaltigen öffentlichen Beschaffung am Beispiel des Themenfeldes Bauen und Gebäudewirtschaft vorgestellt. Durch die Projektbeteiligung von Handwerksbetrieben aus Niedersachsen, der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade sowie Stadt und Landkreisen eröffnet der Wegweiser in zweierlei Hinsicht neue Perspektiven für die nachhaltige öffentliche Beschaffung: Zum einen wird alternativ zu den dominierenden allgemeinen Ansätzen eine Vorgehensweise zur schrittweisen, situationsspezifischen Einführung von nachhaltiger öffentlicher Beschaffung entwickelt. Zum anderen wird die besondere Situation von KMU bei der Einführung von Nachhaltigkeitsanforderungen in der Beschaffung adressiert.

Damit will der Wegweiser konkrete Wege aufzeigen, wie eine nachhaltige öffentliche Beschaffung entwickelt werden kann, ohne zur Überforderung für die Verwaltung und KMU zu werden und trotzdem nachhaltigkeitswirksam zu sein.

Den Wegweiser finden Sie hier.

In sieben Schritten zum Vergabe-Profi!

Jetzt zum kostenfreien eMail-Kurs anmelden und von öffentlichen Aufträgen profitieren!