Kluges Schalkonzept für innerstädtisches Großprojekt

RATINGEN, 03.12.2015 – Mit dem „Prager Carrée“ baut die Revitalis Real Estate im Herzen von Dresden ein neues Stadtquartier. Den Rohbau hat die Porr Deutschland GmbH, Niederlassung Berlin, als Generalunternehmer in Rekordzeit realisiert. Mit von der Partie: effiziente Schalungslösungen aus dem Hause Hünnebeck.

Baustelle Prager Carree in Dresden
Das Großprojekt „Prager Carrée“ im Herzen von Dresden. | Fotos: Hünnebeck
Bis 2016 entsteht in der Dresdner Innenstadt auf einem rund 8.700 m² großen Grundstück entlang der Prager Straße ein neues Wohnquartier mit 241 hochwertig ausgestatteten Mietwohnungen und zehn Gewerbeeinheiten. Das sechs- bis siebengeschossige „Prager Carrée“ umfasst insgesamt rund 32.000 m² oberirdische Bruttogeschossfläche sowie eine Tiefgarage mit 327 Stellplätzen.
Seit dem Spatenstich Mitte August 2014 ist das Gebäudeensemble schnell in die Höhe gewachsen; bereits zehn Monate später feierte die Großbaustelle Richtfest. Eine sorgfältige Arbeitsvorbereitung, ein effizientes Schalkonzept sowie wirtschaftliche und sichere Schalungslösungen haben geholfen, den ehrgeizigen Bauzeitenplan termingerecht zu realisieren.
Schalungstechnische Herausforderung war bei diesem innerstädtischen Großprojekt vor allem die schiere Größe. So wenig Schalmaterial wie möglich, so viel wie nötig lautete die ebenso simple wie ehrgeizige Maßgabe der Vorhaltung an die Schalungsplaner. Zwei Tiefgaragenuntergeschosse, elf Treppenhäuser und sechs bzw. sieben Obergeschosse mussten in der eng bemessenen Rohbauzeit hergestellt werden. Sorgfältig geplante Schalungstakte und -abfolgen sorgten für eine entsprechende Abstimmung und Optimierung aller Schalungsaktivitäten.
Deckenschalung Topec

Baubeschleuniger Topec: Die leichten, aber robusten Alu-Tafeln lassen sich besonders schnell und sicher aufstellen und wieder ausschalen. 

Trägerlose Aluminiumschalung

Vor allem die handbedienbare Moduldeckenschalung Topec konnte bei diesem Projekt ihre besonderen Vorzüge ausspielen: Die leichten, aber robusten 14 cm hohen Tafeln aus Aluminiumrahmen und pflegeleichter Kunststoffschalhaut lassen sich besonders schnell und sicher aufstellen, so dass selbst ungeübte Bediener nach kurzer Einarbeitungszeit Schalzeiten von unter 0,2 h/m² erzielen können. In Schalzeit, Gewicht/m² und Anzahl der verwendeten Teile ist das Topec-Prinzip unerreicht – das belegen unabhängige Zeitstudien. Das ergonomische System, von dem rund 4.300 m² auf der Baustelle Prager Carrée im Einsatz waren, kommt ohne Träger aus und besteht in der Regelausführung lediglich aus den beiden Basisteilen Tafel und Stütze. Zur Verfügung stehen neun verschiedene in zwei Breiten (90 cm und 180 cm) und fünf Längen. Da selbst die größte Topec-Schaltafel (180 cm x 180 cm) nur 47,1 kg wiegt, genügen maximal zwei Mann, um die Topec-Schalung bis zu einer Deckenhöhen von 3,30 m vom sicheren Boden aus zu montieren bzw. zu demontieren. Das geschieht in drei Arbeitsschritten: Tafel einhängen, hochschwenken, abstützen.
Dank der hochwertigen Kunststoffschalhaut erzeugt die Topec-Schalung ein besonders hochwertiges gleichmäßiges Betonbild mit schmalen Fugen. Das ergibt sich aus den schmalen Kontaktflächen zwischen Schalung und Beton. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie die Dresdner Baustelle beweist. Rohbauer und Bauherr loben die Deckenoptik: „Wir sind wirklich sehr zufrieden mit der Sichtbetonqualität, die wir mit der Topec-Schalung ohne weiteren Aufwand erzielt haben“, so das Urteil.

Platinum 100 im Einsatz
Hochwertige Betonoberflächen mit geordnetem Anker- und Fugenraster. Der robusten Wandschalung Platinum 100 sieht man die hohe Schalungsdruckaufnahme an.

Platinum 100 hält hohem Druck stand

Als Wandschalung war neben der klassischen Großrahmenschalung Manto (ca. 2.000 m² Vorhaltung) auch die Platinum 100 im Einsatz. „Wir wollten das neue System hier gerne einmal ausprobieren“, erzählt Porr-Projektleiter Maik Tanneberger. „Allein optisch ist die Platinum schon beeindruckend“, so das erste Urteil der Rohbauer. „Man sieht den hochwertigen Platinum-Tafeln die hohe Schalungsdruckaufnahme an.“ 100 kN/m² Betondruck verkraftet die Platinum 100 – durchgängig im Gesamtsystem.

Damit lassen sich bis zu 3,60 m hohe Wände uneingeschränkt schnell und mit großer Oberflächengüte betonieren. Hinzu kommt eine Ankertechnik, die zum einen mit weniger Ankern auskommt als herkömmliche Systeme und außerdem eine einseitige Bedienung durch nur eine Person ermöglicht. „Das ganze System ist in allen Details sehr durchdacht. Man merkt, dass die Konstrukteure die Schalung für jeden Arbeitsschritt auf der Baustelle praxisgerecht optimiert haben“, so die lobenden Worte der Baustelle.
„Alle müssen mitziehen, damit ein solches Großprojekt erfolgreich in so kurzer Zeit abgewickelt werden kann“, so Projektleiter Tanneberger. „Darum ist es wichtig, einen kompetenten, leistungsstarken Schalungslieferanten an der Seite zu haben, der neben hoher Produktqualität auch eine umfassende technische Betreuung bietet. Beides zusammen ermöglicht eine wirtschaftliche, sichere und termingerechte Abwicklung des Projektes.“ bi