Neue VOB/A: DVA-Mitgliederbefragung

BERLIN, 11.12.2015 - Wie forum vergabe e.V. mitteilt, hat der Deutsche Vergabe- und Vertragsausschuss (DVA) jetzt die Entwürfe einer fortgeschriebenen VOB/A in die Mitgliederbefragung gegeben.

Der Hauptausschuss Allgemeines (HAA) des Deutschen Vergabe- und Vertragsausschusses (DVA) hat die Entwürfe einer fortgeschriebenen VOB/A zur Stellungnahme bis 15.12.2015 an seine Mitglieder gegeben. Nach evtl. Textkorrektur und Beschlussfassung im Vorstand des DVA werden die Texte im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Der für die Oberschwellenvergaben vorgesehene neue 2. Abschnitt der VOB/A ist wesentlich umfangreicher geworden. Er soll zukünftig als „VOB/A-EU“ bezeichnet werden. Die Gliederung von 1. und 2. Abschnitt soll weitgehend identisch sein. So weit möglich, sollen die Nummerierungen der aktuell geltenden VOB/A in die neue VOB/A übernommen werden. Wenn die Paragraphen eine große Länge aufweisen, werden Untergliederungen, z.B. §§ 8a, 8b, 8c VOB/A-EU, eingeführt.

Inhaltlich soll den Anwendern ein durchgeschriebenes Werk an die Hand gegeben werden. Deshalb sind im Text auch Wiederholungen bereits in GWB und VgV geregelter Punkte zu finden. Bei einigen Themen, wie z.B. der Schwellenwertermittlung, wird auf die höherrangigen Regelungen verwiesen.

Die von forum vergabe e.V. bereitgestellten Entwürfe der drei Abschnitte der VOB/A-Fortschreibung finden Sie hier.

(Quelle: www.forum-vergabe.de)

Kostenfreier eMail-Kurs: Einstieg ins Vergaberecht



✔ Öffentliche Ausschreibungen
✔ Verfahrensarten National
✔ EU-Ausschreibungen
✔ Eignung nachweisen
✔ Angebote abgeben