Zur GaLaBau 2014:

Pflanzen Sie Ihren Klimabaum!

NÜRNBERG, 07.08.2014 - Mit nunmehr 50 Großbäumen ist exakt Halbzeit im Klimahain 99 im Volkspark Dutzendteich in Nürnberg. Zur GaLaBau-Fachmesse vom 17. bis 20. September werden dort weitere Baumpatenschaften angeboten. Ulrich Schäfer ist mit einer Großbaumpatenschaft für seinen GaLaBau-Betrieb dabei.

Der Klimahain 99 im Volkspark Dutzendteich: Entlang der Bayernstraße, Ecke Münchener Straße werden weitere Großbäume gepflanzt. | Foto: Luftbild Nürnberg
Ulrich Schäfer, Geschäftsführer NordGrün und
VGL-Bayern Präsident, hat eine Baumpatenschaft
im Klimahain 99 übernommen.
| Foto: E. Bauer
Von Erwin Bauer, Heideck    

Mit der von C2tree Klimabäume initiierten Großbaumpflanzaktion können Aussteller und interessierte Firmen ihren ökologischen Fußabdruck minimierten und so einen klimafreundlichen Messeauftritt verwirklichen.
Ulrich Schäfer, Geschäftsführer der Firma NordGrün und der Präsident des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern ist mit einer Großbaumpatenschaft für seinen Nürnberger GaLaBau-Betrieb dabei. "Wir beteiligen uns sehr gerne an der Pflanzaktion. Denn jeder einzelne Baum sichert letztlich unser Überleben. Insbesondere in Innenstädten werden Bäume immer wichtiger, weil sie die Folgen des Klimawandels so gut abpuffern wie keine anderen Lebewesen." Auch der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) hat die Übernahme einer weiteren Baumpatenschaft signalisiert. Die Firma ACO wird ihren Klimabaum - eine Silberlinde - bereits während der Messe in der neuen Halle 3A in einem Baumpflanzquartier präsentieren. Die NürnbergMesse beteiligt sich ebenfalls wieder mit einer Baumpatenschaft im Klimahain 99, der nur einen Katzensprung vom Messegelände im Volkspark Dutzendteich entfernt ist. Ebenfalls einen stattlichen Klimabaum sponsert der Hydraulikschlauch-Service Pirtek aus Nürnberg. Den 50. Klimabaum steuert die Firma corthum bei, die u.a. verschiedene Baumsubstrate im Programm hat. Diese 50 Großbäume repräsentieren die halbe Kompensation des derzeitigen CO2-Ausstoßes eines Durchschnittsbürgers (knapp 10 Tonnen/Jahr). Das Projekt wird fortgeführt, bis alle 99 Klimabäume gepflanzt sind.
Gepflanzt werden übrigens nur Baumarten und -sorten, die künftige Klimaveränderungen verkraften können. Dabei spielt ihre Trockenheitstoleranz bei längeren, niederschlagslosen Hitzeperioden eine zentrale Rolle. Die stattlichen Bäume werden von der auf Großbäume spezialisierten Baumschule Lappen vom Niederrhein mit Stammumfängen von ca. 35 cm geliefert und von der Firma Opitz Großbaumverpflanzung aus Heideck fachgerecht eingesetzt, verankert und anschließend drei Jahre lang gewässert. Nach diesem Zeitraum übernimmt der Servicebetrieb Öffentlicher Raum der Stadt Nürnberg die weitere Pflege der Bäume.
Die Kosten für eine Baumpatenschaft betragen Euro 999,- inklusive dreijähriger Anwuchspflege sowie Metallschild am Baum. Jeder Baumpate erhält außerdem eine Urkunde von C2tree Klimabäume und der Stadt Nürnberg mit der Bescheinigung über den Kohlenstoffverzehr. Es sind nur noch wenige Baumstandorte im Klimahain 99 vorhanden. Interessenten an einer Baumpatenschaft sollten sich daher frühzeitig melden bei: C2tree Klimabäume, Redaktionsbüro Erwin Bauer, Tel. 09177/4858110, E-mail: red.bauer@t-online.de