Nordbau 2014:

Alternativer Wegebau und urbanes Grün

NEUMÜNSTER, 09.09.2014 - Auf der Nordbau wird ab morgen ein breites Programm für GaLaBauer und Kommunen angeboten. Gezeigt wird neben Baumaschinen auch Kommunaltechnik vom Traktor bis zur Bodenfräse. Außerdem dürfte das Impuls-Seminar Ladungssicherung für Grün-Experten interessant sein.

Auf rund 69.000 m² im Freigelände und über 20.000 m² Hallenfläche bietet die Nordbau Platz für über 900 Aussteller, darunter die Kommunaltechnik. | Fotos: Hallenbetriebe Neumünster
In Zusammenarbeit mit der Deula Schleswig-Holstein
wird auf der Nordbau für 25 Euro inklusive Messe-
eintritt ein Impuls-Lehrgang Ladungssicherung an-
geboten.

Ein Schwerpunkt beim Praxisforum Kommunal- und Umwelttechnik auf der Nordbau ist in diesem Jahr der alternative Wegebau, koordiniert durch den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr, den Lohnunternehmerverband sowie den Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag. Während die Radwege sich überwiegend im Zuständigkeitsbereich von Kreis und Land befinden, liegt die Unterhaltung des ländlichen Wegenetzes weitestgehend in der Verantwortung von Städten und Gemeinden. Das finanzielle Budget dafür steht aber nur begrenzt zur Verfügung. In diesem Praxisforum sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie bereits mit der Planung die Folgekosten reduziert werden können. Außerdem werden Lösungsansätze geboten, um erforderliche Unterhaltungsarbeiten effizient und damit kostensparend ausführen zu können. Die Vorträge behandeln ländliche Wirtschaftswege, wassergebundene Wege, innovative Bauweisen und Erhaltungsstrategien.

Sonderschau „Grüne Stadt“
Der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein hat eine rund 300 qm große Sonderschau „Die grüne Stadt“ - urbanes Grün in der Stadtentwicklung", sowie eine dazu ergänzende Fachtagung organisiert. Menschen zieht es verstärkt in die Städte: kurze Anfahrtswege zur Arbeit, die Nähe zu einem breiten Versorgungsangebot - das wird für die Menschen zunehmend wichtiger und stellt die Städte vor die Aufgabe, lebenswert auch im Sinne von Wohlfühl-Stadt zu werden. Vertikalbegrünung, Baumschutzmaßnahmen, blühendes Stadtgrün sind nur einige Stichworte bei der Sonderschau und Vortragsveranstaltung, die Impulse für Kommunen geben will. bi