Countdown zur GaLaBau 2014 (2):

Das Programm der grünen Leitmesse

NÜRNBERG, 19.09.2014 - Das Rahmenprogramm der größten Fachmesse für den Garten- und Landschaftsbau wird durch neue Veranstaltungsformate ergänzt. Für die 21. Ausgabe der internationalen Fachmesse für urbanes Grün und Freiräume, die vom 17. bis 20. September in Nürnberg stattfindet, erwartet Bereichsleiter Rolf Keller mindestens so gute Ergebnisse wie bei der Vorveranstaltung 2012.

Auch abends ein Hingucker: Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann, die beiden CEOs der NürnbergMesse, freuen sich über die neue Halle 3A, die zur GaLaBau komplett ausgebucht sein wird.
„Die Marke von knapp 62.000 Besuchern bei der letzten GaLaBau wollen wir dieses Jahr übertreffen und auch unsere internationale Ausrichtung nochmals verstärken. Wir erwarten viele internationale Besucher, so dass die GaLaBau für Nürnberg weiterhin ein Wachstumstreiber sein wird," so Rolf Keller. Die Zeichen für den angekündigten Expansionskurs stehen gut: In 13 statt wie bisher zwölf Hallen informieren an vier Tagen über 1.300 Aussteller die Besucher über die Welt des Garten- und Landschaftsbaus. Erstmals nutzt die Messe auch die neue Messehalle 3A, die vor wenigen Wochen offiziell eingeweiht wurde. Zu den Neuerungen zählen auch erstmals Gemeinschaftsstände mit Ausstellern aus Südtirol und Russland.

Sonderschau "Individueller Traumgarten"
Der Branchentrend für die mittlerweile mehr als 16.500 GaLaBau-Unternehmen in Deutschland zeigt weiterhin in Richtung Privatgarten-Kundschaft. Auf Anregung des GaLaBau-Verbandes wird dieser Trend erstmals aufgegriffen. Die Besucher der GaLaBau können sich auf die neue Sonderschau „Individueller Traumgarten“ freuen, die in der nagelneuen Messehalle 3A angesiedelt sein. Auf der vom Nürnberger GaLaBau-Betrieb Nordgrün offen gestalteten Fläche wird ein hochwertig ausgestatteter Privatgarten zu sehen sein. In unmittelbarer Nähe dazu finden sich Loungemöbel, Sonnensegel, Wind- und Sichtschutzwände aus Metall und Glas, Quellbrunnen, Wasserwände, Sitzbänke aus Metall und Gartengrills.
 
Praxisforum "Planung und Wissen kompakt"
Auch das dreitägige GaLaBau Praxisforum „Planung und Wissen kompakt“ in Halle 1 feiert Premiere. Es richtet sich vor allem an Landschaftsarchitekten, Planer und Kommunen. Am ersten Messetag stehen fachgerechte Planung und Bau von befestigten Außenflächen im Fokus, am zweiten Tag hören Besucher des Praxisforums Beiträge rund um das Thema Spielplatz sowie Ausstellervorträge. Am Messefreitag, 19. September, widmet sich das Praxisforum nachhaltigen Planungsansätzen.
Weltweite Leitmesse für den GaLaBau: Grüne Baustoffe, Bauteile und Pflanzen gehören zu den größten Ausstellungsbereichen. | Fotos: NürnbergMesse
Neues GaLaBau-Camp
Erstmals wird ein GaLaBau-Camp in Halle 3 eingerichtet. Die neue Netzwerkplattform für junge Landschaftsgärtner und Jungunternehmen bietet ein Forum für den Austausch über die Berufsperspektiven des Grünen Berufs. Berufsstarter und Jungunternehmer erfahren hier, was die Branche bewegt und welche Chancen und Möglichkeiten der „grüne“ Beruf bietet. Auf facebook.com/galabaucamp oder über www.galabaucamp.de können sich junge Landschaftsgärtner/innen und Jungunternehmer/innen anmelden und aktiv Themen für das GaLaBau Camp in Nürnberg platzieren. Einfach anmelden und den Aktionscode GBC-1720 eingeben und sich gleichzeitig ein Welcome-Paket sichern.
 
Fachtagung "Ein Rasen entsteht"
Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) veranstaltet wieder ein umfangreiches Tagungsprogramm. Die BGL-Fachtagung I „Ein Rasen entsteht: Von der Aussaat bis zur Abnahme“ findet am 18. September von 13.00 bis 15.00 Uhr in Kooperation mit dem Deutschen Golf Verband und dem Greenkeeper Verband Deutschland  (GVD) statt. Es wird von GVD-Präsident Hubert Kleiner moderiert.
 
Fachtagung "Holz im Außerbereich"
Die BGL-Fachtagung II „Holz für den Außenbereich“ findet am 19. September von 10.30 bis 12.00 Uhr statt: Volker Haag geht unter Einbeziehung der aktuellen Regelwerke auf die Besonderheiten bei der Verwendung von Hölzern im bewitterten Bereich ein und gibt Praxishinweise für fachgerechte Planung und Ausführung von Terrassenbelägen aus Holz und Holzwerkstoffen.
 
Fachtagung "ZTV Wegebau"
Die BGL-Fachtagung III befasst sich mit der ZTV Wegebau am 19. September von 13.30 bis 14.30 Uhr. Prof. Dipl.-Ing. Martin Thieme-Hack geht auf die Hintergründe und die wesentlichen Inhalte der ZTV Wegebau ein und gibt Praxishinweise für die Anwendung sowie zur Wertigkeit und Einbindung der ZTV Wegebau in das Vertragswerk.
Nachhaltige Lösungen im Trend: Baumaschinen sowie
Geräte für die Areal- und Rasenpflege belegen mehr als
die Hälfte der Ausstellungsfläche in 13 Hallen.

Playground "Krabbler ganz groß"
Auf dem traditionellen Fachteil Playground präsentieren Hersteller von Spielplatzgeräten und Freizeitanlagen ihre Neuheiten. Auch wird es wieder eine Sonderschau geben, die der Bundesverband der Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller auf seinem Stand organisiert. In diesem Jahr lautet das Thema „Bewegungsareale U3“. Interessierte erhalten Antworten auf die Frage, wie Spielplätze für Kinder unter drei Jahren gestaltet sein müssen, um dieser wichtigen Zielgruppe gerecht zu werden.
 
Fachteil "Deutsche Golfplatztage"
Herzstück ist der von 20 Unternehmen gestaltete Meeting Point in Halle 4A. Hier präsentieren sich kleine und mittelständische Unternehmen sowie Neueinsteiger, die sich auf den Bau, Pflege und Management von Golfanlagen spezialisiert haben. Die Golferlebnis-Welt mit Putting Green und Käfig bietet erstmals Golf zum Anfassen. Am 18. und 19. September steht auf dem Golfkongress im NCC Ost das Networking zwischen den Betreibern von Golfanlagen im Fokus.
 
Sonderschau "Baumpflege und -klettern"
Bereits zum dritten Mal widmet sich die Sonderschau ganz den Bedürfnissen des Baumes – in diesem Jahr in der neuen Halle 3A. Zweimal täglich, zwischen 10.00 und 11.30 Uhr sowie zwischen 14.00 und 15.30 Uhr, geben Branchenexperten aus verschiedenen Unternehmen Tipps und Anregungen, präsentieren Produktneuheiten und stehen für Nachfragen zur Verfügung. Darüber hinaus demonstriert die praxisbezogene Sonderschau an einem Spezialgerüst (Rigg), altbewährte und neue Arbeitstechniken. Besucher haben die Möglichkeit, unter Anleitung selbst aktiv zu werden.
 
Landschaftsgärtner-Cup
Fester Bestandteil des Messeereignisses ist der Landschaftsgärtner-Cup. Beim deutschlandweiten Berufswettbewerb treten am 18. und 19. September in Halle 2 die besten Landschaftsgärtner-Auszubildenden an, um das deutsche Meisterteam zu ermitteln, das an der Berufs-Weltmeisterschaft, den WordSkills 2015 in Südamerika, teilnehmen wird.
 
Baubesprechung für Planer
Der Bund deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) veranstaltet zusammen mit dem BGL am Donnerstag, 18. September von 10 Uhr bis 15.30 Uhr ein Tagesseminar. Es geht um Fragen des Baurechts, der Bautechnik und des Baumanagements in der Freiraumplanung. bi
 
www.galabau-messe.com