Fredi Bobic unterstützt Initiative für mehr Grün in der Stadt

BERLIN, 20.11.2014 – Auf dem Jubiläumskongress des Bundesverbandes Garten-, Landschafts-und Sportplatzbau (BGL) im Allianz Forum in Berlin unterzeichnete der ehemalige Fußballnationalspieler in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender von Global United FC die vom BGL initiierte Charta für mehr Grün in den Städten.

Als Highlight des BGL-Jubiläumskongresses unterzeichnete Fredi Bobic (l.) in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender von Global United FC die Charta Zukunft Stadt und Grün im Beisein von August Forster. | Foto: BGL

In dem internationalen Verein Global United FC engagieren sich weltweit über 500 ehemalige Fußballspieler ehrenamtlich für Umwelt- und Klimaschutz. „Unser erklärtes Ziel ist es,“ so Bobic, „Fußballfans in aller Welt, Kinder und Erwachsene jeden Alters, jeder Hautfarbe und jeder Religion für den Erhalt und schonenden Umgang mit unseren Lebensräumen und Ökosystemen zu sensibilisieren, zu begeistern, zu aktivieren.“ Mit der Unterzeichnung der Charta Zukunft Stadt und Grün wolle man aufzeigen, so Bobic, „wie wichtig lebendiges Grün für die Gesellschaft ist und welchen sozialen, ökologischen und ökonomischen Nutzen und Mehrwert eine nachhaltige Stadtentwicklung hat.“
Global United FC ist der 39. Mitstreiter für die Initiative für mehr lebendiges Grün in den Städten. BGL-Präsident Forster regte an, in naher Zukunft ein Benefizspiel mit ehemaligen Fußballspielern zu dem gemeinsamen Anliegen zu organisieren. Neben Global United FC entschied sich spontan die Moderatorin des Jubiläumskongresses, Andrea Ballschuh, die Charta Zukunft Stadt und Grün zu unterzeichnen. bi