Thomas Möbius
Neu an der Spitze der Vereinigung Junger Bauunternehmer im ZDB: Dipl.-Ing. Thomas Möbius (40) | Foto: ZDB

Baugewerbe:

Neuer Mann an der Spitze der Jungen Bauunternehmer

BERLIN, 01.03.2016 - Der Unternehmer Thomas Möbius aus dem sächsischen Riesa ist am 27. Februar zum neuen Vorsitzenden der Vereinigung Junger Bauunternehmer im Zentralverband Deutsches Baugewerbe gewählt worden.  Damit steht erstmals in der knapp dreißigjährigen Geschichte der Nachwuchsorganisation ein Bauunternehmer aus den neuen Bundesländern an deren Spitze.

„Es erfüllt mich ein wenig mit Stolz als erster Unternehmer aus den neuen Bundesländern an der Spitze der VJB zu stehen,“ sagte Möbius. „Mein Ziel ist es, die Nachwuchsorganisation noch wirksamer in den Landesverbänden zu verankern und als Plattform zu stärken. Gerade wir jüngeren Unternehmer haben andere Vorstellungen von Verbandsarbeit als manche älteren Kollegen.“
Thomas Möbius steht seit 1998 an der Spitze des sächsischen Familienbetriebs TSM Bau GmbH und leitet die Firma gemeinsam mit seinem Bruder Stefan. TSM Bau beschäftigt 24 Mitarbeiter und ist vor allem im Hochbau, Schlüsselfertigbau und in der Sanierung tätig.
Möbius studierte Bauingenieurwesen in Leipzig. Seit 2009 steht er an der Spitze der sächsischen jungen Bauunternehmer. Darüber hinaus ist er seit 2012 Obermeister der Bauinnung Riesa-Großenhain und seit 2015 Mitglied im Vorstand der Kreishandwerkerschaft Meißen. Außerhalb des Berufs ist er begeisterter Pferdesportler und engagiert sich als Abteilungs- und Übungsleiter der Abteilung Pferdesport im SC Riesa.

Neuer Vorstand

Neben Möbius wurden Marion Maack (44) aus Tornesch ( Schleswig-Holstein) erneut zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Neu in den Vorstand kamen Geritt Terfehr (30) aus Rhede (Niedersachsen), Daniel Keding (33) aus Lehrte (Niedersachsen), Sebastian Falz (22) aus Meinerzhagen (Nordrhein-Westfalen), Marco Schreieck (34) aus St. Martin (Rheinland-Pfalz) und Patrick Vester (37) aus Straubenhardt (Baden-Württemberg). bi