Dachaufstockung bei Mehrfamilienhäusern
Beispiel für eine Aufstockung mit Holz: die Treehouses in der Hamburger Bebelallee | Foto: KVH

Modellprojekte für wohngesunden Holzbau gesucht

FREIBURG i. Br., 14.03.2016 - Das Sentinel Haus Institut und TÜV Rheinland suchen deutschlandweit Objekte für geprüft gesunde Holzbauprojekte und Dachausbauten oder Dachaufstockungen. In den Modellprojekten soll ein integriertes Konzept zur gesundheitlichen Qualitätssicherung in Holzbauweise praktiziert werden.

„Gerade in städtischen Regionen mit hoher Wohnraumnachfrage aber auch bei Einfamilienhäusern ist der Ausbau des Dachgeschosses oder eine Dachaufstockung eine effiziente Möglichkeit zusätzliche Wohnfläche zu schaffen“, betont Peter Bachmann, Geschäftsführer des Sentinel Haus Instituts. Dies müsse im Sinne der Bewohner mit geprüft gesunden Baustoffen erfolgen, so Bachmann weiter.

Initiiert von den Anbietern pro clima (Luftdichtigkeitsprodukte), Rockwool (Dämmstoffe) und Roto (Dachfenster) sowie unter Beteiligung des Holzwerkstoffherstellers Swiss Krono soll in den Modellprojekten ein integriertes Konzept zur gesundheitlichen Qualitätssicherung in Holzbauweise praktiziert werden. Willkommen sind alle typischen Projekte, die das Leistungsspektrum des Holzbaus aufzeigen. Hierzu gehören Neubauten ebenso wie Modernisierungs- und Aufstockungsprojekte. Auf Herstellerseite werden weitere Partner mit geprüft gesunden Baustoffen hinzukommen.

Das Sentinel Haus Institut steuert und leitet das Forschungs- und Modellprojekt und liefert umfassendes Baustoffwissen und Baustellenmanagement. Die messtechnische Begleitung übernimmt der TÜV Rheinland, mit dem das Sentinel Haus Institut eng zusammenarbeitet. Grundlage sind die öffentlichen Kriterien des Sentinel Haus Instituts und TÜV Rheinland, die unter anderem die Vorgaben des Umweltbundesamtes für die Qualität der Innenraumluft beinhalten.  

Gesucht sind in Planung befindliche Projekte, die kurz vor der Umsetzung stehen, aber noch offen hinsichtlich der Materialauswahl sind. Dies können sowohl Einfamilienhäuser als auch mehrgeschossige Wohnbauten sein, die in Holzbauweise erstellt beziehungsweise deren Dachgeschosse aufgestockt oder ausgebaut werden.
Neben dem Modellprojekt entwickeln das Sentinel Haus Institut und TÜV Rheinland leicht verständliche Leitfäden zur Erstellung von gesundheitsgeprüften Holzbauten mit geprüfter Innenraumluftqualität. Begleitet wird das Projekt durch Prüfverfahren und Laboruntersuchungen zu speziellen holzbautypischen Materialaufbauten.

Die Präsentation erster Ergebnisse ist für die Messe BAU 2017 vorgesehen. Vorbild für die Projekte sind der geprüft raumgesunde Aufbau eines Schrägdachs sowie das Projekt “Gesunder Lebensraum Schule”, das vom Sentinel Haus Institut und TÜV Rheinland seit 2015 durchgeführt wird. Investoren, Zimmereien und Holzbaubetriebe sowie Wohnungsbauunternehmen und Wohnbaugenossenschaften, die Interesse an der Teilnahme haben, wenden sich bitte an Anna Veeser, veeser@sentinel-haus.eu. bi