Neues Baupreislexikon jetzt auch für unterwegs

WEIMAR, 31.03.2016 - Der Online-Service baupreislexikon.de wurde optimiert für die Bedienung auf PC, Tablet und Smartphone. Damit hat der Bauunternehmer über 1.000.000 regionale Baupreise ab sofort auch beim Kundengespräch oder auf der Baustelle parat, ebenso den vollen Funktionsumfang vom Online-LV bis zur Nachtragspreis-Berechnung.

Geht es ums Bauen, geht es immer auch ums Geld. Für eine verlässliche Orientierung bei Baupreisen nutzen Tausende von Bauprofis seit Jahren den Online-Service www.baupreislexikon.de.

Jetzt wurde das Portal neu gestaltet und optimiert sich automatisch für das verwendete Gerät. Damit läuft die Bedienung auf PC, Tablet oder Smartphone gleichermaßen rund. Ob unterwegs beim Kunden oder vor Ort auf der Baustelle: Der Bauunternehmer oder Handwerker hat für mehr als eine Million Bauleistungen immer den passenden Preis parat. Wahlweise gemittelt für Deutschland, einzelne Bundesländer oder seinen Stadt- oder Landkreis.

Als Daten-Grundlage belässt es das Baupreislexikon nicht bei einer nachträglichen Auswertung von Baumaßnahmen oder Leistungsverzeichnissen. Denn logischerweise bekäme man so ja nur Preis-Informationen aus der Vergangenheit. Vielmehr ermittelt die Baupreislexikon-Redaktion kontinuierlich die zum aktuellen Zeitpunkt für Baupreise bestimmenden Faktoren und berücksichtigt diese methodisch. Also z. B. regionale Löhne, Zeitwerte entsprechend Qualifikation und Produktivität, regionale Materialkosten, Gerätekosten, Gewerke spezifische Zuschlagssätze und aktuelle Marktlage.

Entscheidend bleibt natürlich, einen Vergleichspreis genau für die gesuchte Bauleistung zu finden. Denn wenn die Leistungsbeschreibung es nicht wirklich trifft, wird auch der Preis nicht zu gebrauchen sein.

Deshalb kann der Anwender mit Baupreislexikon jede Bauleistung per Auswahl der Eigenschaften detailliert einstellen. Also beispielsweise für eine Wand aus Gips-Wandbauplatten die Art des Bauteils (Innere Trennwand, Wohnungstrennwand, Installationswand usw.), die Ausführung (zweischalige Verbundkonstruktion oder einschalig mit Vorsatzschale), Einbaubereich, Wandplattenart (je Schale), Rohdichte,
Verspachtelung, Höhe, Dicke, Platten-Abstand, Ausführung der Kaschierung, detaillierte Dämmstoff-Eigenschaften, Anschlussart und -ort, Feuerwiderstandsklasse usw. Falls gewünscht, bis hin zur Wasseraufnahme-Klasse der Gips-Wandbauplatte. Konformität zur VOB sowie zu aktuellen DIN-Normen und technischen Regeln ist gesichert, da der Aufbau dem STLB-Bau folgt.

Neben Von-, Mittel-, Bis-Preisen erhält der Bauunternehmer Einzelkosten für seine Kalkulation (Lohn, Material, Hilfsstoffe, Geräte, Betriebsstoffe, Sonstige) sowie genaue Verbrauchsmengen und Zeitansätze. Außerdem natürlich detaillierte Leistungsbeschreibungen, die sich einschließlich Preisen im Zusatzmodul „Leistungsverzeichnisse Online“ zum LV zusammenstellen und anschließend als Angebot ausdrucken oder per GAEB-Datei exportieren lassen. Wird VOB-gerechte Orientierung im Nachtragsfall benötigt, können sogar Nachtragspreise berechnet werden.

Wer die beschriebenen Funktionen selbst testen möchte, benötigt lediglich eine kostenlose Anmeldung auf www.baupreislexikon.de.

Kostenfreier eMail-Kurs: Einstieg ins Vergaberecht



✔ Öffentliche Ausschreibungen
✔ Verfahrensarten National
✔ EU-Ausschreibungen
✔ Eignung nachweisen
✔ Angebote abgeben