Thermokipper Asphaltprofi
Asphaltprofi von Fliegl: Gewichtsoptimierter Stahlrahmen, günstiges Eigengewicht. | Foto: Fliegl

Bauma 2016: Betriebsjubiläum und Aktionspreise bei Fliegl

MÜNCHEN/KIEL, 30.03.2016 - Beim Vollsortimenter Fliegl sind in München tiefe Einblicke auf den Thermokipper Asphaltprofi möglich. Das Unternehmen zeigt einen Querschnitt durchs Programm und viele interessante Details.

von Wolfgang Tschakert

Besonders breit aufgestellt präsentiert sich Fliegl, die Thüringer feiern in diesem Jahr ihr 25stes Betriebsjubiläum mit einer Sonderedition und Aktionspreisen für das Tieflader-Programm. Topaktuell ist der Asphaltprofi Thermo, der vollisolierte Kippauflieger steht ohne Achsen und Räder am Stand. Er gewährt so tiefe Einblicke in die Fahrzeugkonstruktion. Fliegl spricht von Spitzenwerten für die Isolation, das Leergewicht soll noch unter sechs Tonnen liegen. Die solide Basis ist ein gewichtsoptimierter Stahlrahmen mit runder Rahmenfront, die jüngst patentiert wurde. Neu am Asphaltprofi ist auch die Membran-Rückwand, die zur Bauma Premiere feiert.

Ein Anhänger und ein Auflieger repräsentieren Fliegls Tieflader-Portfolio in München. Der Dreiachs-Satteltieflader bietet über 37 Tonnen technische Nutzlast, zwei Radmuldenpaare für die Beförderung hoher Fahrzeuge und eine ca. 3 Meter lange Baggerstielmulde. Bei Bedarf kann der Bediener das Tiefbett auf drei Meter verbreitern. Für die Ladungssicherung - ein großes Thema bei Fliegl - ist der Trailer mit zehn Tonnen Klappzurrösen, Ringzurrösen, zahlreichen Zurrpilzen, feuerverzinkten Steckrungen und mehr ausgestattet. Für eine bessere Manövrierfähigkeit ist die letzte der drei Achsen nachlaufgelenkt.

Fliegl auf der bauma: Freigelände Nord, Stand 824/6