Baggern aus der Vogelperspektive

VILVOORDE/BELGIEN, 01.04.2016 – Platz ist auf Baustellen allzu oft ein knappes Gut. Auf der bauma wird Komatsu einen neuen Kurzheckbagger mit einem Betriebsgewicht von 13.400 bis 14.467 kg vorstellen. Dieser soll aber nicht nur mit seinem Formfaktor überzeugen.

Kurzheckbagger von Komatsu
Die Kabine des PC138US-11 ragt beim Schwenken nicht über den Schwenkbereich des Gegengewichts hinaus. | Foto: Komatsu

Sein kurzer Heckschwenkradius prädestiniert den PC138US-11 für Einsätze auf räumlich begrenzten Baustellen. Die Maschine mit Motor nach EU Stufe IV lässt sich mit dem Komvision-System ausstatten. Es zeigt den Bagger in einer 360°-Draufsicht aus der Vogelperspektive auf dem 7 Zoll-Monitorsystem in der Kabine an. Der Fahrer kann so problemlos die unmittelbare Umgebung der Maschine einsehen, bevor er Maschine oder Arbeitsausrüstung bewegt. Der Kurzheckbagger wird von einem Komatsu-Motor mit  94,8 PS (69,7 kW) angetrieben. Die Leistung der Vorgängerserie wird damit nochmals übertroffen und tägliche Betriebskosten sowie Kraftstoffverbrauch werden gesenkt.

Katalysator und Diagnosesystem

Der Motor ist mit einem SCR-Modul zur selektiven katalytischen Reduktion ausgestattet, das durch den Einsatz von AdBlue den NOx-Gehalt in den Abgasen reduziert. Mit einer elektronischen Motorsteuerung zur Regelung von Luftversorgung, Kraftstoffeinspritzung, Verbrennung und Abgasnachbehandlung wird die Leistung des Motors optimiert und gleichzeitig Abgas reduziert. Zusätzlich stellt das System eine weiterentwickelte Diagnosefunktion zur Fehlersuche zur Verfügung. Kunden profitieren vom gesenkten Kraftstoffverbrauch bei gleichbleibender Leistung. Durch die Flottenmanagementfunktionen der neuesten Version des Telematiksystems Komtrax und das kostenlose Wartungsprogramm Komatsu CARE ist die Maschine vor unberechtigter Nutzung geschützt. bi

Komatsu auf der bauma: Halle B5 und Freigelände Mitte, Stand 512