Dupré wird Präsident der Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz

MAINZ, 08.04.2016 - In der konstituierenden Mitgliederversammlung der Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz am 7. April ist Frank Dupré zum Präsidenten des gewählt worden. Der neue Verband ist aus einer Fusion von Baugewerbeverband und dem Landesverband der Bauindustrie Rheinland-Pfalz hervorgegangen.

Dossmann und Weber
Hauptgeschäftsführer der Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz sind Prof. Dr. Martin Dossmann und RA Dr. Harald Weber.
Frank Dupré
Frank Dupré wurde zum Präsidenten der
Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz gewählt.
Zum Vizepräsidenten wählte die Versammlung Michael Philipp aus Ludwigshafen. Als weitere Präsidiumsmitglieder fungieren Detlef Börner (Koblenz), Hermann Karrié (Mainz), Frank Rodens (Alzey), Elmar Schnorpfeil (Treis-Karden), Wolfgang Sofsky (Zweibrücken) und Steffen Walter (St. Ingbert).
Vor einem Jahr hatten die Mitgliederversammlungen der beiden rheinland-pfälzischen Bauverbände ihre Verschmelzung beschlossen. Der seit dem 1. Januar fusionierte Verband vertritt die Interessen von rund 1.300 bauausführenden Betrieben mit drei Geschäftsstellen in Mainz, Koblenz und Kaiserslautern. Hauptgeschäftsführer sind Prof. Dr. Martin Dossmann und RA Dr. Harald Weber.
Die Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz ist Mitglied sowohl im Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) wie auch im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB).
Frank Dupré ist Geschäftsführer der C. Dupré Bau GmbH & Co. KG in Speyer. Er ist seit 2005 Vizepräsident des ZDB, wo er dem Ausschusses für Sozial- und Tarifpolitik vorsteht. Seit 2006 war er Präsident des Baugewerbeverbandes Rheinland-Pfalz. bb