Stahlbaupreis 2016:

Industriebau mit Potenzial zum Klassiker

KÖLN/MÜNCHEN, 13.05.2016 – Nach 28 Jahren hat erstmals wieder ein klassischer Industriebau den Preis des Deutschen Stahlbaus erhalten. Die Auszeichnung ging an Ackermann Architekten aus München für ihr Serviceteilecenter der Firma Rational in Landsberg am Lech.

Serviceteilecenter der Firma Rational
Gewinner Preis des Deutschen Stahlbaues 2016: Serviceteilecenter Rational Landsberg am Lech | Foto: Jens Weber, München
Die klar ablesbaren Volumen, die die Funktionen widerspiegeln, die aufs wesentliche reduzierte Stahlkonstruktion und die Neuinterpretation von Elementen der klassisch-modernen Industriearchitektur haben den Ausschlag für die Wertung der Jury unter Vorsitz von Prof. Eckhard Gerber aus Dortmund gegeben.
„Stahl ist typisch für Industriebauten,“ erklärte Dr. Bernhard Hauke, Sprecher der Geschäftsführung von bauforumstahl und Moderator der Jurysitzung. „Das Serviceteilecenter zeigt eindrucksvoll, wie durch das Zusammenspiel von Architektur und Stahlbau ein Gebäude entsteht, das das Potential zum Klassiker hat.“
Das Serviceteilcenter der Rational AG, einem Hersteller von Gastronomiegeräten, wurde 2014 gebaut. Es „beeindruckt durch seine einfache und klare Architektursprache, die konsequent aus den betriebsfunktionalen Abläufen entwickelt und zu einem schönen, spannungsvollen und ästhetischen Ganzen gefügt ist,“ heißt es in der Laudatio. „Mit dem umlaufenden Fensterband im Erdgeschoss erscheint das Gebäude schwebend leicht und lebt mit seiner beispielhaften Ostfassade aus dem Spannungsfeld der Volumina von Shed- und Laternendach.“

Neben dem Stahlbaupreis vergibt die Jury noch den Sonderpreis des Bundesministeriums für Umwelt, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie zehn Auszeichnungen. Das Preisgeld beträgt insgesamt 14.000 Euro. Die Verleihung an die Sieger und Ausgezeichneten erfolgt am zweiten Kongresstag des 38. Deutschen Stahlbautages, dem Tag der Stahl.Architektur, der am 7. Oktober in Würzburg stattfindet. Das Programm und die Anmeldung gibt es unter http://bauforumstahl.de/veranstaltung/325. bi