Innovative Beschaffung: Kostenlose Unterstützung für Beschaffer

BRÜSSEL, 19.11.2019 - Interessierte öffentliche Beschaffer in der EU können sich noch bis zum 13. Dezember 2019 um die kostenfreie Unterstützung bei der Vorbereitung und Umsetzung eines Projektes zur innovativen Beschaffung bewerben.

Die Initiative "Eafip" („European Assistance for Innovation Procurement initiative“) unterstützt öffentliche Beschaffer in der EU bei der Vorbereitung und Umsetzung eines Projekts zur „innovativen Beschaffung“.

Die Bewerbungsfrist für Anträge auf Unterstützung endet am 13. Dezember 2019.

Die EU-Kommission verfolgt das Ziel, dass damit zugleich ein Beitrag zur Unterstützung der Modernisierung öffentlicher Dienste in der EU geleistet wird, insbesondere in Bereichen wie

  • E-Government
  • E-Health sowie
  • dem Energie- und Verkehrssektor

durch innovative Lösungen der Informations- und Kommunikationstechnik.

Als Beispiele für solche innovativen Lösungen nennt die EU-Kommission

  • Blockchain-Anwendungen
  • künstliche Intelligenz
  • Big Data
  • Quanten-Computing und
  • Anwendungen einer „virtuellen bzw. erweiterten Realität“.

In den Jahren 2015 bis 2018 hat Eafip bereits 12 ausgewählte Beschaffer aus allen Bereichen der EU bei der Durchführung ihrer Projekte zur vorkommerziellen Beschaffung (PCP) oder zu „Public Procurement of Innovation” unterstützt.

Nähere Informationen – auch zu bisher bereits ausgewählten Fällen für eine Unterstützung durch Eafip – finden Sie hier.

(Quelle: Handelskammer Hamburg) | B_I MEDIEN

Sie sind Auftraggeber und suchen eine eVergabe-Lösung?

Dann sollten wir uns kennenlernen. Mit der B_I eVergabe können Sie Aufträge einfach elektronisch vergeben – im Web-Browser und ohne Installation.