Deutsche Asphalttage 2018: E-Mobilität als Schwerpunkt

BONN, 01.12.2017 – Vom 28. Februar bis 2. März 2018 finden in Berchtesgaden die 19. Deutschen Asphalttage statt. Zum größten und wichtigsten Treffen der Asphaltbranche werden wieder insgesamt rund 1.000 Teilnehmer erwartet. Die Eröffnungsrede hält der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann.

Vorankündigung Asphalttage 2018
Für drei Tage wird Berchtesgaden zum 19. Mal zum Mittelpunkt der Asphaltbranche.

Der Schwerpunkt der Tagung, die alle zwei Jahre vom Deutschen Asphaltverband und dem Deutschen Asphaltinstitut ausgerichtet wird, ist das Thema Elektro-Mobilität. Mit seiner Eröffnungsansprache gibt der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann unter dem Titel „Auf dem Weg zur neuen Mobilität“ die Agenda für die folgenden zwei Tage vor. Für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wird Staatssekretär Rainer Bomba auf den Deutschen Asphalttagen 2018 erwartet. In seinem Vortrag „„Neue Mobilität braucht moderne Infrastruktur“ wird er die Leitlinien des Ministeriums für die Verkehrsinfrastruktur darstellen.
Welche Auswirkungen die sich verändernde Mobilität auf den Alltag hat, wird Ulrich Klaus Becker, Vizepräsident für Verkehr beim ADAC, in seiner Keynote mit dem Titel „E-Mobilität für den Endverbraucher“ erläutern.

Ausbauasphalt aus technischer Sicht

In fünf Fachvortragsblöcken mit Referenten aus Forschung, Verwaltung und Praxis geht es um die technischen Aspekte der Asphaltbauweise. Ein Thema, das hier im Mittelpunkt steht, ist die Wiederverwendung von Ausbauasphalt. Hier wird es beispielsweise um die Novellierung der TA Luft, die Ersatzbaustoffverordnung und neue technische Entwicklungen im Asphaltstraßenbau gehen. In weiteren technischen Themenblöcken werden die Problemfelder beim Asphaltstraßenbau einerseits aus Sicht der Verwaltung und andererseits aus Sicht der Auftragnehmer erörtert.

MdL Winfried Hermann
Winfried Hermann, Verkehrsminister für Baden-Württemberg, hält die Eröffnungsrede der Asphalttage. | Ministerium für Verkehr in Baden-Württemberg

Automatisiertes Fahren

Zu den weiteren Höhepunkten der 19. Deutschen Asphalttage gehört der Impulsvortrag von Prof. Dr. Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg/Essen. Mit seinen Gedanken zu „E-Mobilität und automatisiertes Fahren – Braucht das Auto den Menschen noch?“ bildet er die Klammer um die Veranstaltung. Begleitet wird die Tagung von einer Fachausstellung, auf der rund 90 Firmen ihre Produkte, neue maschinentechnische sowie asphalttechnologische Entwicklungen präsentieren.
Das vollständige Programm finden Sie in Kürze unter www.deutsche-asphalttage.de