Witterungsbeständige Paneele in Zedernholz-Optik

DÜSSELDORF, 23.01.2018 – Mit „Cembrit Plank“ lässt sich eine dauerhaft frost- und witterungsbeständige Bekleidung von Fassaden, Carports oder Dachgauben erstellen. Die Faserzementpaneele des dänischen Herstellers Cembrit A/S sind jetzt im deutschen Baustoffhandel verfügbar.

Faserzementpaneele in Anthrazit
Mit „Cembrit Plank“ bekleidete Fassaden trotzen jedem Wetter. Ohne regelmäßigen Neuanstrich garantieren sie ein dauerhaft schönes Erscheinungsbild. | Fotos: Cembrit GmbH, Düsseldorf

„Cembrit Plank“ Paneele sind eine Alternative zu wartungsintensivem Holz im Außenbereich, sind dabei aber ebenso leicht zu verarbeiten wie Holzbekleidungen. Wegen der speziellen Eigenschaften des Baustoffes Faserzement sind sie während und nach der Montage dauerhaft vor Durchfeuchtung, Fäulnis, Rissbildung und Verformung geschützt. Ein UV-Schutz verhindert das Verbleichen der Farben, so der Hersteller, regelmäßiges Nachstreichen entfalle.
Die Paneele werden mit einer glatten Oberfläche in fünf Farben und mit einer Maserung in Zedernholz-Optik in 15 Farben angeboten. „Besonders gefragt im deutschen Markt sind aktuell Paneele in der Oberfläche Zeder im Farbton Anthrazit RAL 7016, in Weiß und in verschiedenen Grau-, Beige- und Rottönen“, sagt Niels Kunov, Prokurist der Cembrit GmbH. Sonderfarben nach Kundenwunsch können direkt ab Werk bestellt werden.

Cembrit Plank in Zedernholzoptik

Die 8 mm starken Paneele in fein gemaserter Zedernholz-Optik sind in 15 Farbtönen lieferbar, Paneele mit glatter Oberfläche in fünf Farben.

Für hinterlüftete Fassaden

Die Paneele können horizontal oder vertikal angebracht werden. Sie werden mit einer elektrischen Säge oder mit der mechanischen Cembrit-Schere zugeschnitten, Schnittkanten werden mit „Cembrit Plank Acrylfarbe“ witterungsbeständig versiegelt. Für die horizontale Montage empfiehlt der Hersteller die Verwendung der Montagehilfe „Gecko“, mit der eine präzise Überlappung erreicht und die korrekte Platzierung der Schrauben oder Nägel sichergestellt wird.
Eine Fassadenbekleidung mit „Cembrit Plank“ wird stets als hinterlüftete Konstruktion ausgeführt. Befestigt werden die Paneele mit einem Abstand von mindestens 20 mm zum Mauerwerk an einer Unterkonstruktion aus Holz oder Aluminium, deren Gefache bei Bedarf mit Dämmung gefüllt werden können. Werden die Paneele zur Bekleidung zum Beispiel eines Carports eingesetzt, so werden sie direkt auf die tragende Konstruktion geschraubt oder genietet.
Die hohe Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit der Paneele unterstreicht Cembrit mit einer 15-jährigen Austauschgarantie bei Materialschäden, die trotz sachgerechter Montage entstehen.