Aufträge von A wie Abriss bis
Z wie Zimmerarbeiten.



Aufklärung zum Angebotsinhalt

Der Auftraggeber darf nach Öffnung der Angebote bis zur Erteilung eines Zuschlags von einem Bieter Aufklärung zum Angebotsinhalt verlangen, z.B. zur Eignung oder zur Angemessenheit der Preise. Aufklärungen dürfen nur zur Klarstellung, nicht jedoch zu Änderungen an Angebotsinhalten führen. Im Rahmen der Aufklärung sind Verhandlungen, insbesondere über Änderungen der Angebote oder Preise, unzulässig. Der Bieter ist zur Mitwirkung an der Aufklärung verpflichtet. Wirkt ein Bieter an der geforderten Aufklärung nicht mit, so kann sein Angebot abgelehnt werden.


Mehr zur Aufklärung:

Unsere Produktempfehlungen

Das ABC für Ausschreibungen und Vergabe

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X