Seminar: Das neue Vergaberecht für Bieter

BERLIN, 17.03.2017 In einem DVNW-Vergaberechtsseminar für Bieter am 5.4.2017 in Berlin erfahren an öffentlichen Aufträgen interessierte Unternehmen, was für die Teilnahme an EU-Ausschreibungen wichtig ist und wie man ein Angebot ordnungsgemäß erstellt und abgibt.

Mit der Vergaberechtsreform 2016 wurden Systematik und Inhalt der Beschaffungsregelungen für den EU- Bereich grundlegend neu geregelt. In einem Seminar der DVNW-Akademie am 05.04.2017 in Berlin erfahren an Aufträgen interessierte Unternehmen, was für die Teilnahme an öffentlichen EU-Ausschreibung wichtig ist.

Seminarinhalt und Konzept

  • Wie sieht der neue EU-Regelungsrahmen aus?
  • Welche neuen Vorgaben gibt es für die Durchführung der verschiedenen Vergabeverfahren?
  • Was ändert sich hinsichtlich der Publikation öffentlicher Aufträge?
  • Änderungen bei der Eignungsprüfung: Was ist wann vorzulegen? Wie funktioniert die neue EEE?
  • Wie positioniere ich mich optimal im zweistufigen Verfahren?
  • Die Formalien: Was ändert sich? Wie sichere ich mich gegen den formalen Ausschluss?
  • Was ändert sich bei der Gestaltung der Zuschlagskriterien? 
  • Wieviel Transparenz darf der Bieter fordern?

Das Seminar ist als Workshop konzipiert. Die Teilnehmer erarbeiten zusammen mit der Referentin anhand von konkreten Beispielen aus dem Bereich der Liefer- und Dienstleistungen das notwendige Rüstzeug, um auf die Anforderungen öffentlicher Auftraggeber optimal zu reagieren. Sie lernen die Vergabeunterlagen richtig zu lesen und dabei Fallstricke zu erkennen. Außerdem erfahren die Teilnehmer, wie ein Angebot ordnungsgemäß erstellt und abgegeben wird und wie man dabei Fehler vermeidet. Außerdem gibt es Tipps und Hinweise, so dass auch schwierige Anforderungen des Auftraggebers erfolgreich gemeistert werden können.

Hier geht es zu weiteren Informationen und zur Anmeldung. |B_I MEDIEN