Seminar in Berlin: Vergabe von Reinigungsleistungen

BERLIN, 17.07.2017 - An die Ausschreibung von Reinigungsleistungen werden besondere Anforderungen gestellt. In dem Seminar des Behördenspiegels "Vergabe von Reinigungsleistungen" am 13.09.2017 in Berlin erfahren die Teilnehmer, wie man Ausschreibungen effizient und rechtssicher gestalten und Fallstricke frühzeitig erkennen kann.

Das Gebot der Losvergabe, Eignungs- und Wertungsfragen, sozialversicherungs- und arbeitsrechtliche Aspekte sowie Umwelt- und Energieeffizienzgesichtspunkte sind nur einige der Themen, die bei der Vergabe von Reinigungsleistungen beachtet werden müssen. Die neuen Tariftreue- und Vergabegesetze einiger Bundesländer enthalten weitere Vorgaben, die bei Ausschreibungen zu beachten sind.

Seminarinhalt

In dem Seminar des Behördenspiegels am 13.09.2017 in Berlin erfahren die Teilnehmer aus erster Hand, wie Ausschreibungen effizient und rechtssicher gestaltet und Fallstricke frühzeitig erkannt werden können. U.a. kann man hier erfahren, wie durch eine prüfsichere Vergabeunterlage Angebote besser zu hinterleuchten sind, um dann eventuell die richtigen Aufklärungsfragen an – im ersten Moment sehr günstige (billige) Bieter – zu stellen. Das hilft, die empfohlenen vier Wertungsstufen einer Vergabe richtig zu erarbeiten und die Vergabeentscheidung prüfsicher zu dokumentieren.

Die beiden Referenten, Torsten  Kohn, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger im Gebäudereinigerhandwerk, und Dr. Daniel  Soudry, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Vergaberecht, Partner der Sozietät Soudry & Soudry Rechtsanwälte, werden die Vergabe von Reinigungsleistungen wird anhand vieler Bespiele, beginnend bei den rechtlichen Vorgaben (z.B. den allgemeinverbindlichen tariflichen Rahmenbedingungenn) und den kalkulatorischen Feinheiten bis hin zur Gestaltung des Leistungsverzeichnisses erläutern. Auch wird über qualitätssichernde Auftragsüberprüfung nach der Vergabe eingegangen. Praxistipps für den Umgang mit Bieterfragen und Rügen und ein Überblick über die aktuelle Rechtsprechung runden das Seminarprogramm ab.

Hier geht es zu weiteren Informationen zur Veranstaltung. | B_I MEDIEN