Umwelt-Produktdeklaration für Jackoboard-Bauplatte

STEINHAGEN, 08.09.2017 – Als erster Hersteller von Montage-Elementen im Innenausbau hat Jackon Insulation eine Umwelt-Produktdeklaration (EPD) für seine Bauplatten veröffentlichen lassen. Das Fliesenträgerelement „Jackoboard“ ist damit für den Einsatz in Gebäuden geeignet, für die eine entsprechende Zertifizierung geplant ist.

Fliesenträgerplatte Jackoboard
Mit der EPD erfüllt die Jackoboard-Bauplatte eine wichtige Voraussetzung für den Einsatz in Gebäuden mit Umwelt-Zertifizierung. | Foto: Jackon Insulation GmbH

Auch im Bauwesen sind Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit in den vergangenen Jahren immer mehr zu Themen geworden, auf die verstärkt eingegangen wird. Umwelt-Produktdeklarationen sollen Anwendern, Architekten sowie Planern Transparenz bei der Auswahl von Baustoffen bieten. Eine Umwelt-Produktdeklaration (engl. Environmental Product Declaration, kurz: EPD) dient vor allem als Informationsinstrument. Auf Basis einer ausführlichen Ökobilanz liefert sie umfassende und transparente Informationen zu den potenziellen Umweltwirkungen der Bauplatten in Bezug auf alle Phasen ihres Lebenszyklus. Umwelt-Produktdeklarationen basieren auf der internationalen Norm ISO 14025 und der europäischen Norm EN 15804 und sind ein wichtiges Informationsinstrument für die ökologische Gebäudebewertung – ohne selbst zu bewerten. Gebäudezertifizierungssysteme wie das BNB (Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude) oder das System der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen), aber auch internationale Systeme wie LEED oder BREEAM greifen auf EPDs als Datengrundlage für ihre Zertifizierungen der Gebäude zurück.

Freiwillige Selbstauskunft zu umweltrelevanten Daten

Als erster Hersteller von Montage-Elementen im Innenausbau hat Jackon Insulation eine EPD (Umwelt-Produktdeklaration) für seine Bauplatten veröffentlichen lassen. Die Bereitstellung von EPDs ist ein wichtiger und freiwilliger Beitrag zur nachhaltigen Ausrichtung des Unternehmens. Bereits im Jahr 2010 wurde die erste EPD für XPS (Extrudierter Polystyrolschaum) in Kooperation mit dem FPX-Verband erstellt. Es folgte 2015 die erste eigene EPD von Jackon für den Hochleistungsdämmstoff Jackodur Plus. Jetzt - zwei Jahre später - hat das Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU) in Berlin die EPD für das Fliesenträgerelement Jackoboard von unabhängigen Experten prüfen und verifizieren lassen und veröffentlicht.