Yanmar bringt Schaeff zurück

CRAILSHEIM, 13.01.2017 – Yanmar bringt die Traditionsmarke Schaeff zurück auf den Baumaschinenmarkt: Nachdem der französische Hersteller die Sparte Kompakte Baumaschinen aus Crailsheim im Oktober 2016 von der Terex Corporation übernommen hat, werden Minibagger, Midibagger, Mobilbagger und Radlader ab Januar 2017 wieder unter der Marke Schaeff angeboten.

Schaeff-Comeback auf dem Baumaschinenmarkt
Ab Januar 2017 bringt Yanmar die Traditionsmarke Schaeff wieder zurück auf den Baumaschinenmarkt. | Foto: Yanmar Compact Germany
Die neugegründete Yanmar Compact Germany GmbH hat im Januar die Arbeit im traditionsreichen Baumaschinenwerk in Crailsheim und dem angegliederten Ersatzteilzentrum in Rothenburg aufgenommen. An beiden Standorten sind rund 450 Mitarbeiter beschäftigt. „Der Name Schaeff steht für kompakte Baumaschinen, entwickelt und gebaut in Deutschland. Schaeff ist und war immer Spezialist und technischer Trendsetter in diesem Segment. Diese Tradition setzen wir mit Yanmar fort. Wir sind sehr froh und stolz, dass Yanmar diesen Weg mit uns geht“, sagt Geschäftsführer Peter Hirschel.

Schaeff wurde 1937 von Karl Schaeff als Schmiede in Langenburg gegründet. Zu Beginn wurden Geräte für die Landwirtschaft gebaut. Der Überkopflader in den Nachkriegsjahren war der erste große Geniestreich für die Baubranche. Bis in die 90er Jahre folgten viele Innovationen, die die ganze Branche prägten. 2001 übernahm Terex Schaeff. Seit Oktober 2016 ist das Werk in Crailsheim Teil der Yanmar-Familie und firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter Yanmar Compact Germany.
Die Verantwortlichen bei Yanmar Compact Germany sehen in der Marke Schaeff ein großes Potential. „Es gibt kaum eine andere Baumaschinenmarke, mit der so viele Emotionen verbunden sind wie mit Schaeff. Schaeff lebt von der Begeisterung seiner Mitarbeiter, Kunden und Händler. Wir haben richtige Fans. Darauf bauen wir auf“, sagt Hirschel. „Erfreulich ist auch, dass unser Ersatzteilzentrum in Rothenburg Teil der Yanmar-Familie ist und somit die gute Ersatzteilversorgung gewährleistet ist.“ Das kompakte Maschinenprogramm aus Crailsheimer Produktion umfasst derzeit 20 verschiedene Modelle. Daneben hat Yanmar weitere Produktionsstätten für Baumaschinen in Frankreich und Japan.

Werksleiter Peter Berger sieht für die Produktion sehr gute Möglichkeiten in der Zusammenarbeit: „Wir haben unser Werk in den letzten Jahren zu einer modernen Produktionsstätte umgebaut, die alle Anforderungen an den modernen Fahrzeugbau erfüllt. Unsere Fertigungsprozesse basieren auf dem aus Japan stammenden Toyota-Produktions-System, das sich auf permanente Verbesserung von Produktivität, Qualität und Arbeitssicherheit fokussiert. Dieses Ziel der Perfektionierung von Prozessen verbindet uns sehr mit unseren japanischen Kollegen. Wir sprechen somit die gleiche Sprache in Produktion, Qualität und Logistik: eine hervorragende Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und Gestaltung unserer Zukunft!“

Neue Produkte ab Januar

Zum Start bringt Schaeff im ersten Quartal 2017 drei neue Maschinen mit aktueller Motorentechnik nach EU Stage IV auf den Markt: den Mobilbagger Schaeff TW95, den Midibagger Schaeff TC125 und den Radlader Schaeff TL120. Die Produktpalette wird im Minibagger-Bereich durch die Schaeff TC08 und TC10 erweitert.