Liebherr Bischofshofen: Fünfzigtausendster Radlader ist ein XPower

BISCHOFSHOFEN (Österreich), 13.04.2017 – Der 50.000ste Radlader ist im Liebherr-Werk Bischofshofen vom Band gelaufen. Der L 566 XPower® mit Sonderlackierung geht an die Geiger Unternehmensgruppe. Sie setzt die Jubiläums-Maschine in ihrem Steinbruch in Wertach im Allgäu ein.

Jubiläums-Radlader bei Liebherr in Sonderfarben
Sonderlackierung in Jubiläums- und Firmenfarben: Der L 566 XPower ist der 50.000ste Liebherr-Radlader, der in Bischofshofen gebaut wurde. | Fotos: Liebherr

Pius Geiger, geschäftsführender Gesellschafter, und Gernot Beer, Geschäftsführer Geiger Logistik, reisten extra nach Bischofshofen, um den Radlader persönlich entgegenzunehmen. „Seit vielen Jahren kennen wir Liebherr als verlässlichen Partner. Wir schätzen die über Jahrzehnte gewachsene und auf allen Hierarchieebenen vertrauensvoll gelebte Partnerschaft“, sagte Geiger. „Gratulation an Liebherr zum 50.000sten Radlader! Es ist uns eine Ehre, diese Maschine in unserer Flotte zu haben. Wir freuen uns schon darauf, den L 566 XPower in Betrieb zu nehmen.“
Die Geiger Unternehmensgruppe sei für Liebherr ein besonderer Partner, so Geschäftsführer Martin Gschwend. Beide Unternehmen verbinde eine lange Geschäftsbeziehung, und sie teilten als Familienunternehmen die gleichen Grundwerte. Die Auslieferung des 50.000. Radladers unterstreicht die positive Entwicklung der Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH, dem weltweiten Kompetenzzentrum für Liebherr-Radlader.

„Der Jubiläums-Radlader L 566 XPower ist, wie alle Modelle der neuen XPower-Baureihe, auch aus technologischer Sicht ein Meilenstein“, so Gschwend. Der leistungsverzweigte XPower-Fahrantrieb sorgt bei sämtlichen Anforderungen für deutliche Treibstoffeinsparungen. Die Zukunft sehe er daher optimistisch: „Zu den 50.000 Liebherr-Radladern zählen bereits über 1.000 Radlader aus der XPower-Generation. Die positiven Erfahrungen mit diesen Maschinen zeigen, dass wir mit unseren Investitionen in die Robustheit und Leistungsfähigkeit bei der Entwicklung von XPower die richtigen Maßnahmen ergriffen haben.“
L566 XPower im Steinbruch
Den L 566 XPower setzt die Geiger Unternehmensgruppe für Gewinnungszwecke im firmeneigenen Steinbruch ein.

Hohe Produktivität im Steinbruch

Die Geiger Unternehmensgruppe aus Obersdorf (Allgäu) liefert, baut, saniert und entsorgt mit rund 2.000 Mitarbeitern an rund 50 Standorten für Kunden aus den Bereichen Infrastruktur, Immobilien und Umwelt. Den L 566 XPower setzt sie für Gewinnungszwecke im firmeneigenen Steinbruch in Wertach im Allgäu ein. Der Radlader transportiert dort Material innerhalb des Steinbruchs, belädt Lkw sowie Dumper und beräumt die gewaltige Wasserbausteinsortieranlage.
Zum Jubiläum hat Liebherr für den L 566 XPower® mit der Kombination aus Gold und den Geiger-Unternehmensfarben Grün und Rot eine außergewöhnliche Lackierung umgesetzt. Die Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH bietet auf Wunsch sämtliche Sonderlackierungen direkt ab Werk an.