Leichtbau von Schutz: Große Pritsche für viel Nutzlast

KIEL/PLANEGG, 23.12.2016 – Voll im Trend liegt der Fahrzeugbauer Schutz mit seinem neuen gewichtsoptimierten Pritschen-Aufbau für 3,5-Tonner, der komplett in Aluminium ausgeführt wird. Gerade Bauunternehmen und Kommunen schätzen die soliden und langlebigen Aufbauten aus Niedersachsen.

Renault Master Doka mit Pritschenaufbau
Große Pritsche für viel Nutzlast: Der Aufbau für den Renault Master Doka besteht in wesentlichen Komponenten aus Aluminium.

Das Unternehmen Heinz Schutz GmbH aus Kirchlinteln, Aufbaupartner von Mercedes-Benz, Volkswagen, Ford, Renault, Opel und Nissan, fertigt seit Jahrzehnten Aufbauten für Transporter und leichte Lkw. Nun führen die Aufbauspezialisten ein neues Produkt ein: Einen extrem leichten, aber immer noch robusten Pritschenaufbau in Aluminium-Bauweise für 3,5-Tonner.
Sein Unterbau, der Außenrahmen und die Bordwände werden komplett aus Aluminium gefertigt. Die eingeschraubten Eckrungen (optional) bestehen aus Festigkeitsgründen weiterhin aus verzinktem Stahl. Im eloxierten Außenrahmen sind zahlreiche versenkte Zurrösen für die Ladungssicherung montiert. Der wasserfeste 15 mm starke Siebdruckboden in finnischer Qualität hält auch den hohen Belastungen im Baueinsatz stand. Für das Aufbaugewicht bei den Pritschenmaßen 3.200 x 2.100 mm benennt der Hersteller 155 Kilogramm, die kleinste Variante mit 1.800 x 2.000 mm soll nur 70 Kilogramm wiegen. Auch der Aufpreis von 430 Euro gegenüber der Stahlvariante fällt moderat aus.

Pritschenwagen mit Werkzeugschrank
Gewichtsoptimiert: Rahmenfester Werkzeugschrank in GFK-Sandwich-Ausführung. | Fotos: Schutz
Auch dem rahmenfesten Werkzeugschrank wurde eine Gewichtsoptimierung zuteil. Gefertigt mit GFK-Sandwich wiegt er mit zwei Alu-Rollos und Ablagen nur noch 128 Kilogramm. Alle neuen Schutz-Aufbauten fürs Transportersegment wurden von der Dekra nach DIN EN 12642 XL getestet und zertifiziert.