Ape-fahren schon mit 15: Piaggo-Kleinlaster als Mofa

DÜSSELDORF, 19.05.2017 – Es geht auch kleiner und langsamer: Der italienische Dreirad-Transporter APE 50 wird auch mit Mofa-Zulassung angeboten. Damit können schon 15-Jährige über 200 Kilo Ladung transportieren.

Ape 50

Klein, aber belastbar: Im Nahbereich, wo es auf das Tempo nicht so ankommt, transportiert der Dreiradler mehr als 200 Kilo. | Foto: ampnet

Der italienische Hersteller Piaggio, hierzulande besser bekannt durch seine Zweirad- und Rollerprodukte der Marken Vespa, Aprilia oder Motoguzzi, bietet sein 38 km/h schnelles Lastendreirad Ape 50 jetzt auch in einer „Mofa“-Version mit auf 25 km/h begrenzter Höchstgeschwindigkeit an. Damit kann das italienische Kultgefährt nun auch von 15-Jährigen nach bestandener Mofa-Prüfung gefahren werden. Keine Fahrerlaubnis benötigen Fahrer, die vor April 1965 geboren wurden.

Die einsitzige Piaggio Ape wird von einem 50-Kubik-Zweitakter mit 1,8 kW/2,4 PS angetrieben, wiegt fahrfertig 260 Kilogramm und kann bis zu 205 Kilogramm zuladen. Standard ist ein Pritschenaufbau. Die Preise beginnen bei 5.690 Euro.