Leicas „iXE CoPilot“ automatisiert Engcon-Tiltrotator

WERTHEIM, 08.09.2017 – In Zusammenarbeit mit dem Tiltrotator-Hersteller Engcon hat Leica Geosystems die Auto-Tilt-Funktion „iXE CoPilot“ entwickelt. In Kombination mit einem 3D-Baggersystem, Engcons Steuerungssystem DC2 und des Rotationssensors ePS wird so die Neigungsfunktion des Engcon-Tiltrotators automatisiert – ein neues und revolutionäres Merkmal bei Tiltrotatoren.

Ein Tiltrotator von Engcon mit Software von Leica im Einsatz
Mit der neu entwickelten Auto-Tilt-Funktion „iXE CoPilot“ wird die Neigungsfunktion des Engcon-Tiltrotators automatisiert. | Foto: engcon

„Unser Auto-Tilt-System iXE CoPilot und ein Engcon-Tiltrotator kombinieren das Beste aus beiden Welten und erhöhen dadurch nochmals die Produktivität eines Baggers“, so Nick Guadagnoli, Programm-Manager der Maschinensteuerungsabteilung bei Leica Geosystems. Dabei wird im Baggersystem der Bereich digital und als dreidimensionale Darstellung deklariert, in dem gearbeitet werden soll. Auf dem großen Monitor in der Kabine kann der Baggerfahrer so in Echtzeit die Bewegungen der Schaufel mitverfolgen. Er sieht exakt, wie tief zum Beispiel ein Graben gebaggert werden muss oder wie die Neigung der Böschung ist. Dadurch wird das Baggern wesentlich effizienter.

Produktiver und profitabler arbeiten

„Die technischen Möglichkeiten, die sich heute durch die Digitalisierung bieten, nutzt Engcon als führender Hersteller von Tiltrotatoren konsequent zur technologischen Weiterentwicklung, durch die das Arbeiten mit einem Bagger produktiver und profitabler wird“, betont Fredrik Jonsson, Entwicklungsleiter der Engcon Group. Dafür sei die Integration der Auto-Tilt-Funktion iXE CoPilot in das System Engcon ein gutes Beispiel. Für ein Maximum an Sicherheit kann zudem die Auto-Tilt-Funktion jederzeit abgeschaltet und der Tiltrotator wieder manuell gesteuert werden. bi