Wilhelmshöher Allee erstrahlt "im neuen grünen Kleid“

KASSEL, 17.05.2017 – Rechtzeitig zur Documenta 2017 wird die geschichtsträchtige und teils prachtvoll gestaltete Wilhelmshöher Allee in neuem Glanz erstrahlen. Die Kasseler Verkehrsbetriebe begrünen und bewässern ca. 1,5 km dieses besonderen Gleisabschnittes mit Hilfe einer speziellen Bewässerungstechnik.

Einbau der Bewässerungsmatte im Gleisbett der Wilhelmshöher Allee in Kassel
Ein  Rasengleis soll die Wilhelmshöher Allee aufwerten. Damit das Grün auch grün bleibt, wurde die iMat Bewässerungsmatte eingebaut. | Fotos: Eco Rain

Die Begrünung und Bewässerung von Straßenbahngleisen ist immer eine besondere Herausforderung - in technischer und logistischer Hinsicht wie auch bei der Installation selbst. Die Kasseler Verkehrsbetriebe haben sich mit diesem Projekt daher schon früh an das Unternehmen Eco Rain gewandt, welches seit über 25 Jahren Beregnungsanlagen baut und seit 2007 Erfahrung mit der Bewässerung von grünen Gleisen gesammelt hat, wie z.B. in Dresden und in Leipzig. Von der Planung bis zur Installation haben die Kasseler Verkehrsbetriebe und Eco Rain eng zusammen gearbeitet, um dieses Projekt erfolgreich umzusetzen.

Bewässerungsmatte bietet Vorteile

Bei der Auswahl der Bewässerungstechnik haben sich die Kasseler Verkehrsbetriebe für den Einsatz der iMat Textilen Bewässerungsmatte entschieden. Gegenüber konventionellen, oberirdisch arbeitenden Regnern hat diese neuartige Technologie gerade für die Bewässerung von grünen Gleisen viele Vorteile: Durch den unterirdischen Einbau der iMat Bewässerungsmatte verbraucht diese deutlich weniger Wasser, als dies bei der Verwendung von oberirdisch eingebauten Regnern der Fall wäre. Hinzu kommt, dass die Bewässerungsmatte im Niederdruckbereich arbeitet, d.h. mit deutlich geringeren Wasserdrücken auskommt, somit auch die erforderlichen Pumpen geringer ausgelegt werden können und damit preisgünstiger sind. Anders als bei oberirdischen Regnern besteht darüber hinaus keine Gefahr, dass Wasser auf die benachbarte Straße gelangt und dort die Verkehrssicherheit beeinträchtigt.

Der Anschluss der Bewässerungsmatten im Gleisbett
Anschließen der Mattenbahnen an die
Wasserzuleitungen.

Unterirdischer Einbau

Oberirdisch eingebaute Regner würden auch einem deutlich höheren Verschleiß unterliegen als die unterirdisch eingebauten und mit zwei Vlieslagen geschützten Tropfleitungen der iMat Bewässerungsmatte. Oberirdisch eingebaute Regner sind meist in Betonringe eingelassen, werden aber trotzdem häufig von darüber fahrenden Fahrzeugen beschädigt. Der unterirdische Einbau der iMat Bewässerungsmatte macht die Bewässerungsanlage unsichtbar und schützt sie so vor Vandalismus. Ähnlich wie bei der Dachbegrünung ist auch bei den meisten Gleisbegrünungen die Aufbauhöhe relativ gering. Dies macht es schwierig, konventionelle Regner so einzubauen, dass sie fest im Substrat verankert sind und zuverlässig die eingestellte Fläche beregnen.

Bewässerungsmatte schnell verlegt

Darüber hinaus konnte die iMat Bewässerungsmatte aufgrund ihres neuartigen Herstellungsverfahren gegenüber anderen Systemen punkten: Durch den völligen Verzicht auf Nähte, Fäden und Ummantelung des Tropfrohres lässt sich die iMat Bewässerungsmatte deutlich schneller verlegen. Und die Mattenbahnen konnten exakt auf das benötigte Maß der Schienenbreiten gefertigt werden, so dass diese nur noch im Schienenbett der Länge nach ausgerollt und angeschlossen werden mussten.
Mit ca. 8000 m² verlegter iMat Bewässerungsmatte zählt dieses Projekt zu einem der größten Projekte des Unternehmens Eco Rain AG 2017 in Deutschland.

Zentrale Bewässerungssteuerung

Auch über die iMat Bewässerungsmatte hinaus wurde die Bewässerungsanlage technisch exakt auf die Bedürfnisse der Kasseler Straßenbahn ausgelegt: Über eine webbasierte Decodersteuerung greifen die Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe zentral auf die Steuerung zu, kontrollieren den Wasserverbrauch und erhalten automatisch eine Fehlermeldung, wenn die geplanten Wassermengen deutlich unter- oder überschritten würden oder wenn die Anlage gar nicht mehr liefe. Die frequenzgesteuerte Pumpe fördert das Wasser leistungsabhängig und verbraucht so weniger Strom. Über die Bewässerungsmatte wird der Rasen nicht nur bewässert, sondern auch direkt an der Wurzel gedüngt. Zusammen mit dem speziellen Rasensubstrat wird so für ein dauerhaftes Grün in diesem Gleisabschnitt gesorgt.

Der verlegte Rollrasen im Gleisbett in Kassel
Ende März wurde der Rollrasen im Gleis
verlegt.

Installation anspruchsvoll

Die Installation einer solchen Bewässerungsanlage sollte nur durch wirklich erfahrene Betriebe erfolgen, die sich auch mit der Verlegung der iMat Bewässerungsmatte auskennen. Denn während der Montagezeit müssen die Straßenbahnen für einen definierten Zeitraum außer Betrieb genommen werden. In diesem Zeitraum muss die Installation dann verlässlich abgeschlossen werden, denn der Fahrplan duldet keine Verlängerungen der Montagezeit.

Gleisbegrünung bietet viele Vorteile

Insgesamt ist die Begrünung von Straßengleisen deutlich auf dem Vormarsch. Die Bürger zeigen eine deutlich höhere Akzeptanz für den Neu- und Ausbau des Schienennetzes, wenn dieses gleichzeitig auch begrünt wird. Denn neben der reinen gestalterischen und optischen Wirkung – grüne Gleise sehen deutlich schöner aus als geschotterte Gleisanlagen – gibt es viele weitere Vorteile, wie z.B. Reduzierung von Feinstaub, Schadstoffbindung, Verbesserung des Stadtklimas, Reduzierung von Lärm und Erschütterungen.

Konstante Bewässerung

Damit grüne Gleise aber auch grün bleiben, müssen sie ausreichend bewässert werden. Denn Rasen ist vegetationstechnisch anspruchsvoll, muss regelmäßig gepflegt und bewässert werden, damit er dauerhaft grün bleibt. Dies gilt insbesondere direkt nach der Verlegung des Rollrasens, aber auch für die anschließende Pflege. Wichtig ist vor allem eine kontinuierliche Bewässerung. Andernfalls verlieren die Straßengleise ihre „sattgrüne“ Anmutung, verfilzen, bilden Unkraut, ... und tragen nicht mehr zu dem ursprünglich gewollten, anspruchsvollem und  ökologischem Stadtbild bei. Bewährt hat sich dabei eine automatische Bewässerungsanlage, damit die kontinuierliche Bewässerung auch sichergestellt ist und nicht in der Hektik des Tagesgeschäfts vergessen wird. Darüber hinaus werden durch die Automatisierung auch Personalkosten eingespart, wenn nicht mehr manuell von Hand bewässert werden muss. Das Fachpersonal ist stattdessen für die regelmäßige Wartung der Bewässerungsanlage verantwortlich.

Funktionsprinzip der Bewässerungsmatten
Prinzip/Funktionsweise der iMat Textilen Bewässerungsmatte.

Weitere Anwendungsbereiche für Bewässerungsmatte

Neben dem Einsatz in grünen Gleisen gibt es heute bereits eine Reihe von weiteren Anwendungsbereichen für die iMat Textile Bewässerungsmatte, auch wenn sie ursprünglich einmal für den Einsatz in ariden Klimazonen entwickelt worden ist. In unseren gemäßigten Klimazonen wird sie häufig in Dachbegrünungen installiert, weil auch dort die Aufbauhöhen gering und die Grünflächen einer erhöhten Winddrift ausgesetzt sind. Modellierte Grünflächen werden mit der iMat Bewässerungsmatte einfach "eingepackt" und auf diese Weise optimal bewässert. Grünanlagen von Hotels und Resorts ebenso wie Sportanlagen profitieren, weil die Flächen auch während der Bewässerung benutzbar bzw. bespielbar bleiben. Und auch private Hausgärten werden zunehmend über die iMat Bewässerungsmatte bewässert, weil die Gartenbesitzer eine unsichtbare Bewässerungstechnik wünschen. bi