Caterpillar steigert Umsatz um fast zwei Milliarden Euro

KIEL, 02.11.2017 – Caterpillar hat im dritten Quartal 2017 umgerechnet 9,7 Milliarden Euro Umsatz erzielt – exakt das Ergebnis aus dem zweiten Quartal und fast zwei Milliarden Euro mehr als im dritten Quartal 2016.

Caterpilllar-Maschinen für die Erdbewegung

Caterpillar scheint nach längerer Durststrecke wieder zurück in der Spur zu sein: Im dritten Quartal stieg der Umsatz im Vorjahresvergleich um satte zwei Milliarden Euro. | Foto: Caterpillar

Jim Umpleby, Caterpillar-CEO
„Ein höheres Verkaufsvolumen und die
Kostendisziplin unserer Mannschaft haben
zu verbesserten Margen in unseren drei
Kernsegmenten geführt“, sagte Caterpillar-
CEO Jim Umpleby. | Foto: Caterpillar
Caterpillar geht von einer anhaltenden Stärke der chinesischen Bauindustrie und verstärkten Investitionen seiner Bergbaukunden aus. Deshalb erhöht der Hersteller seine Produktionszahlen, um die Nachfrage in den wachsenden Märkten bedienen zu können. Seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2017 hat Caterpillar von den im zweiten Quartal veranschlagten umgerechnet etwa 36,5 Milliarden Euro auf 37,4 Milliarden Euro angehoben. Damit erreichen die Amerikaner voraussichtlich noch nicht wieder das Umsatzniveau von 2015, machen aber immerhin das Baumaschinen-Horrorjahr 2016 vergessen.

Auch die Gewinne legten im dritten Quartal 2017 abermals zu: „Als Ergebnis der starken Leistung unserer Mitarbeiter heben wir unsere Gewinnprognose für 2017 an. Wir setzen unsere neue Strategie für profitables Wachstum um, die auf der Optimierung der betrieblichen Prozesse und einer Ausweitung unserer Angebote und Dienstleistungen beruht“, so Caterpillar-CEO Jim Umpleby.