In eigener Sache: B_I MEDIEN feiert 50 Ausgaben ePaper

KIEL, 05.12.2017 – Seit Juni 2016 bietet B_I MEDIEN seinen Lesern die Wahl zwischen klassisch-hochwertigem Fachmagazin aus Papier und der elektronischen Alternative. Nach 50 erfolgreichen Ausgaben sollen die Angebote in Zukunft noch besser verzahnt werden.

B_I baumagazin als ePaper bei iKiosk

Erfolgreiche Kooperation mit dem Axel Springer Verlag: Die ePaper der B_I MEDIEN werden über den iKiosk verkauft.

„Dass wir zum Jubiläum im iKiosk mit erstklassig recherchierten Geschichten im gerade erschienenen B_I baumagazin 10+11 beitragen können, freut mich sehr“, sagt Britta Brinkmeier, Chef vom Dienst. Neben dem B_I baumagazin, das sich an Entscheider in mittelständischen Bauunternehmen wendet und seine Schwerpunkte auf Themen des Hoch-, Tief- und Straßenbaus legt, sind die B_I galabau (Garten- und Landschaftsbau) sowie die B_I umweltbau, Deutschlands führende Zeitschrift für unterirdische Infrastruktur, elektronisch verfügbar.

Seit Sommer 2016 haben Leser die Wahl zwischen der Printausgabe und dem ePaper. „B_I MEDIEN hat sich bewusst dafür entschieden, seine Baufachzeitschriften bei einem führenden Anbieter von elektronischen Publikationen bereitzustellen. Nur so sind optimale Kauf- und Lesefunktionen für unsere Leser sichergestellt“, sagt Rudi Grimm, Verlagsleiter und Geschäftsführer der B_I MEDIEN GmbH. „Um unsere Angebote noch besser zu verzahnen, werden wir zunächst die iKiosk-Bestellmöglichkeiten in das B_I newsportal integrieren.“

Das ePaper-Angebot wird gut angenommen. Besonders die Möglichkeit, schnell und einfach einzelne Ausgaben zu bestimmten Themen zu erwerben, findet Anklang und hat das Verlagsportfolio erfolgreich erweitert. „Einzelne Ausgaben waren früher schwierig zu vertreiben, und der Aufwand stand kaum im Verhältnis zu den Erträgen. Das hat sich mit der Einführung des ePapers letztes Jahr aber geändert, denn im iKiosk kann bequem per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift bezahlt werden und das Porto entfällt“, so Grimm weiter. „Zudem erscheint die ePaper-Ausgabe ein paar Tage früher als die Print-Version, weil Druck und Versand wegfallen“, ergänzt Brinkmeier. „Und man kann sie besonders unterwegs gut lesen, denn die Print-Ausgaben machen mit einem Durchschnitts-Umfang von 96 Seiten das Reisegepäck deutlich schwerer.“

Über iKiosk

Das Axel Springer iKiosk ist führender Anbieter von digitalen Publikationen in Deutschland mit über 800 Titeln von ca. 150 Verlagen. Neben Publikumstiteln lassen sich auch Special-Interest Publikationen wie die Baufachzeitschriften der B_I MEDIEN im iKiosk finden. Das iKiosk kann als App inklusive Offline-Modus bequem auf Tablet oder Handy genutzt werden sowie als Webanwendung im Browser. Zeitschriften können in der Regel als Abonnement oder einzelne Ausgabe erworben werden. Zusätzliche Komfortfunktionen wie Lesezeichen und die Möglichkeit, Inhalte einfach zu teilen, runden das Angebot ab.

Über B_I MEDIEN

Die B_I MEDIEN GmbH ist eine moderne Mediengesellschaft mit 65 Mitarbeitern und konzentriert ihre Geschäftsschwerpunkte auf die Bauwirtschaft und das Beschaffungswesen. Die drei Geschäftsbereiche B_I ausschreibungsdienste, B_I eVergabe und B_I baufachzeitschriften bieten in der Branche einmalige Synergien bei der Informationsbeschaffung und -verbreitung.
Die Baufachzeitschriften der B_I MEDIEN sind seit langem etabliert und geschätzt, denn jeder Fachtitel bedient exakt seine jeweilige Zielgruppe aus der Bauwirtschaft – so werden Streuverluste vermieden und die Branche hervorragend durchdrungen. Die Redaktion der B_I MEDIEN berichtet kompetent über Themen, die den Leser direkt betreffen – gut lesbar und mit dem richtigen Mix.
Ergänzt werden die Fachzeitschriften durch das B_I newsportal. Dieses täglich mehrfach aktualisierte Online-Nachrichtenportal überzeugt mit aktuellen Informationen aus Bauwirtschaft und Auftragsvergabe in Deutschland.