Funke entwickelt Seitenablauf: Weg von der Straße

HAMM, 12.09.2017 – Die in der Regel gusseisernen Deckel und Rahmen der meisten Straßenabläufe befinden sich seitlich des Bordsteins auf der Straße. Der neue Seitenablauf von Funke hingegen ermöglicht die Verlagerung von Straßenabläufen in Rad- und Gehwege. Das ist in mehrerer Hinsicht vorteilhaft.

Funke Seitenablauf Einbausituation

Der Seitenablauf ist so konstruiert, dass er sich einfach in Rad- und Gehwege integrieren lässt. Wartungs- und Reinigungsarbeiten sind dadurch nicht mit Verkehrsbeeinträchtigungen verbunden. Außerdem unterliegt das Material nicht mehr den starken Beanspruchungen, die von den darüber fahrenden Fahrzeugen ausgehen. | Fotos: Funke Kunststoffe GmbH

Funke Seitenablauf
Der Aufsatz des Seitenablaufs verfügt über einen seitlichen
Ablauf mit einem Einlaufquerschnitt von 482 cm2 und
 entspricht der Belastungsklasse B 125 .

Der Seitenablauf ist so konstruiert, dass es sich einfach in diese Bereiche integrieren lässt. Hieraus ergeben sich Vorteile: Unter anderem unterliegt das Material nicht mehr den starken Beanspruchungen, die von den darüber fahrenden Fahrzeugen ausgehen; auch das Gefährdungspotenzial für Fahrradfahrer wird deutlich reduziert. Hinzu kommt, dass herabfallende Blätter den Seitenablauf mit seiner bauartbedingten seitlichen Öffnung nicht so verstopfen können, wie Gussabdeckungen von herkömmlichen Straßenabläufen. Auch Straßenbauer können sich freuen, weil bei einer Erneuerung die Schwarzdecke in einem Zug hergestellt werden kann.
Der Aufsatz aus Guss entspricht der DIN EN 124/DIN 1229 und verfügt über einen seitlichen Ablauf mit einem Einlaufquerschnitt von 482 cm2. Er entspricht der Belastungsklasse B 125 und ist mit einem integrierten Lastausgleichsring ausgestattet. Das korrosionsbeständige Kunststoffunterteil besitzt einen seitlichen Ablauf. Eine HS-VARIOmuffe DN/OD 160, die im Bereich von 0° bis 11° schwenkbar ist, sorgt für Flexibilität beim Einbinden der Rohre. Das Unterteil hat eine Bauhöhe von 800 mm und einen Innendurchmesser von mindestens 450 mm. Die Gesamthöhe des Seitenablaufes beträgt 990 mm. Der Seitenablauf kann sowohl mit einem stahlverzinkten Schlammeimer (Form A) ausgerüstet, oder bei Bedarf mit einem Innolet-Filter für Trockenablauf geliefert werden. Diese Ausführung ist für eine Anschlussfläche von 400 m2 geeignet.