Bier-Pipeline für Heavy-Metal-Fans

03.08.2017 – Wacken Open Air, eines der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt, bekommt eine echte Innovation: eine eigene Bier-Pipeline. Für den sicheren Transport des Gerstensaftes sorgen unter anderem X-Stream-Rohre des Kunststoffrohrherstellers Wavin.

Blick über das festivalgelände in Wacken
Wacken Open Air ist eines der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt. Die Besucher dürfen sich ab jetzt über eine Bier-Pipeline freuen. | Fotos: ICS Festival Service

„Unsere Rohrsysteme kommen in vielen unterschiedlichen Situationen zum Einsatz. Eine Bier-Pipeline war aber bisher noch nicht dabei“, bemerkt Christian Kemper, Leiter Marketing bei der Wavin GmbH. In den vergangenen Jahren wurde beim Wacken Open Air das Bier mit Fässern auf dem Festivalgelände verteilt. In diesem Jahr sorgen Kunststoffrohre dafür, dass die Besucher auch zügig versorgt werden können.

Sicherer und nachhaltiger Bier-Transport

Doch geht es nicht nur um die Schnelligkeit, mit der das Bier die Zapfhähne erreicht. Letztlich spielt auch der sichere und nachhaltige Transport des Bieres eine entscheidende Rolle. So wird durch die Verlegung der Bier-Pipeline vor allem der Boden geschont. In diesem Fall hat man sich seitens der Wacken Verantwortlichen für den Einsatz des Rohrsystems X-Stream aus Polypropylen entschieden. Die Innenseite der Rohr-Muffe ist stufenweise angeschrägt, so dass die Einsteckkräfte deutlich minimiert werden. Verlegung und Montage sind dadurch einfach und kostengünstig. Ein Dichtring aus EPDM sorgt für Dichtsicherheit nach Norm bis 0,5 bar. Neben der Bier-Pipeline sorgen Wavin-Rohrsysteme unter anderem auch für eine reibungslose Frischwasser-Versorgung der Festival-Besucher. bi

Die Bier-Pipeline besteht aus dem Rohrsystem X-Stream des Kunststoffrohrherstellers Wavin
Die Bier-Pipeline besteht aus dem Rohrsystem X-Stream des Kunststoffrohrherstellers Wavin. Die PP-Rohre sind einfach und kostengünstig zu verlegen und haben laut Hersteller eine Lebensdauer von mindestens 50 Jahren.