Ausschreibungen in Baden-Württemberg

Die Flagge des Bundeslandes Baden Württemberg
Über das Bundesland Baden-Württemberg gibt es so einiges zu erzählen. Im Südwesten Deutschlands gelegen, kann sich das flächenmäßig drittgrößte deutsche Bundesland damit rühmen, als einziges der 16 Bundesländer aus einem Volksentscheid entstanden zu sein. Württemberg-Baden, Baden und Württemberg-Hohenzollern schlossen sich 1952 zu einem gemeinsamen Land zusammen, was vom ehemaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss als ein „Glücksfall der Geschichte“ gerühmt wurde. Der „Glücksfall“ entwickelte sich seitdem zu einem starken Wirtschaftsstandort, der für Dynamik und Innovationen steht und wo große Unternehmen wie Daimler, Bosch, SAP oder Porsche beheimatet sind. Die hohe Wirtschaftskraft bietet auch für Bauunternehmen und Dienstleister große Chancen auf Ausschreibungen in Baden-Württemberg.  Diese Aufträge aller Gewerke aus Baden-Württemberg und ganz Deutschland finden Sie bei den B_I ausschreibungsdiensten.

10 aktuelle Ausschreibungen aus Baden-Württemberg

Leistungsart:
Bauleistung
Leistungsort:
71665 Vaihingen an der Enz (Baden-Württemberg)
Verfallsdatum:
14.01.2020
Beinhaltet:
Gebäudeausstattung, Sporthalle/Turnhalle, Sport- und Turnhallen-Ausstattung, Spiel- und Sportwaren, Musikinstrumente,
Ausführungsort nahe Vaihingen an der Enz 71665
Leistungsbeschreibung: Einbausportgeräte Neubau Sporthalle Alter Postweg Hülsenreck-Einrichtung DIN EN 12197 Typ 1, 1 St; Spannreck-Einrichtung DIN EN 12197 Typ 3, 1 St; Spannstufenbarren-Einrichtung DIN EN 915 Typ 2, 1 St; Sprossenwand-Einrichtung DIN EN 12346, 4 St; Multifunktionale Kletterleiter 4 St; 4-fach Klettersta ...
Leistungsart:
Lieferleistung
Leistungsort:
69168 Wiesloch (Baden-Württemberg)
Verfallsdatum:
08.01.2020
Beinhaltet:
Gebäudeausstattung, Kommunikations- und Rechentechnik,
Ausführungsort nahe Wiesloch 69168
Leistungsbeschreibung: Lieferung und Montage von interaktiven Displays Rahmenvertrag über Lieferung und Montage von interaktiven Displays.
Leistungsart:
Dienstleistung
Leistungsort:
70 Stuttgart (Baden-Württemberg)
Verfallsdatum:
17.01.2020
Beinhaltet:
Kommunikations- und Rechentechnik (Hard- und Software), Kommunikations- und Rechentechnik,
Ausführungsort nahe Stuttgart 70
Leistungsbeschreibung: Fachverfahren Lernmanagementsystem Die vorliegende Ausschreibung hat das Ziel, nach erfolgreicher Umsetzung ein LMS für alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer des Landes Baden-Württemberg bereitzustellen. Ein LMS wird verstanden als ein browserbasiertes Web-System, welches Lehr- ...
Leistungsart:
Lieferleistung
Leistungsort:
895 Heidenheim (Baden-Württemberg)
Verfallsdatum:
16.01.2020
Beinhaltet:
Kommunikations- und Rechentechnik, Kommunikations- und Rechentechnik (Hard- und Software),
Ausführungsort nahe Heidenheim 895
Leistungsbeschreibung: PACS/Enterprise Archive-Lösung Beschaffung einer tief integrierten PACS/Enterprise Archive-Lösung zur radiologischen Befundung und Demonstration sowie zur Archivierung und Präsentation zahlreicher weiterer medizinischer Inhalte der Patientenakten u. a. DICOM- und Non-DICOM Bild- sowie Videodaten und ...
Leistungsart:
Lieferleistung
Leistungsort:
68 Mannheim (Baden-Württemberg)
Verfallsdatum:
27.01.2020
Beinhaltet:
Bauarbeiten an Gleisen und Weichen,
Ausführungsort nahe Mannheim 68
Leistungsbeschreibung: Ausbau der Stadtbahngleise Linie 10 Lieferung von 2 Rillenweichen, ca. 1 230 lfdm Gleis in Rillenschienen insgesamt 37 Gleis- und Schienenentwässerungskästen.
Leistungsart:
Bauleistung
Leistungsort:
74613 Öhringen (Baden-Württemberg)
Verfallsdatum:
09.01.2020
Beinhaltet:
Heizung, Sanitär, Klima, Hochbau,
Ausführungsort nahe Öhringen 74613
Leistungsbeschreibung: Sanitärinstallation Gegenstand dieser Bekanntmachung ist die geplante Durchführung der 5. Bauphase mit dem Bauteil B (West). Art der Leistung: - Demontage vorhandener Installation, - Installation eines neuen Trinkwassernetzes, sowie Dach- und Schmutzwasserentwässerung, - ca. 45 Einrichtungsgegenstän ...
Leistungsart:
Lieferleistung
Leistungsort:
7343 Aalen (Baden-Württemberg)
Verfallsdatum:
03.01.2020
Beinhaltet:
Klinik-Ausstattung, Gebäudeausstattung, Medizintechnik/Laborausstattung, Medizinische Einrichtungen,
Ausführungsort nahe Aalen 7343
Leistungsbeschreibung: HKM-Anlagen - Kliniken Ostalb II.1.4) Kurze Beschreibung: Die Kliniken Ostalb planen für den Standort Klinikum Aalen und den Standort Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd, die Beschaffung von insgesamt 3 Herzkathetermeßplätzen. Für den Standort Aalen werden eine bi-plane (Teil 1) und eine bodenmontierte ...
Leistungsart:
Bauleistung
Leistungsort:
78244 Gottmadingen (Baden-Württemberg)
Verfallsdatum:
28.01.2020
Beinhaltet:
Trockenbau,
Ausführungsort nahe Gottmadingen 78244
Leistungsbeschreibung: Trockenbauarbeiten Decken: - ca. 4 765 m 2 . Abhangdecke, - ca. 850 m 2 Unterdecken mit Direktmontage, - ca. 565 St. Deckensegel. Wände: - ca. 1 540 m 2 Montagewände, - ca. 1 140 m 2 Freistehende Vorsatzschalen, - ca. 1 230 m 2 direkt befestigte Vorsatzschalen.
Leistungsart:
Bauleistung
Leistungsort:
74613 Öhringen (Baden-Württemberg)
Verfallsdatum:
09.01.2020
Beinhaltet:
Hochbau, Heizung, Sanitär, Klima, Energieerzeugungsanlagen, Maschinen zur Energienutzung,
Ausführungsort nahe Öhringen 74613
Leistungsbeschreibung: Luftungsinstallation Gegenstand dieser Bekanntmachung ist die geplante Durchführung der 5. Bauphase mit dem Bauteil B (West). Art der Leistung: - Eine zentrale Lüftungsanlage mit ca. 4 100 m 3 /h inkl. Schaltschrank, - 5 dezentrale Klassenzimmerlüftungsgeräte, - Gesamte Lüftungsinstallation einschl. ...
Leistungsart:
Lieferleistung
Leistungsort:
88079 Kressbronn am Bodensee (Baden-Württemberg)
Verfallsdatum:
14.01.2020
Beinhaltet:
Laborausstattung, Gebäudeausstattung,
Ausführungsort nahe Kressbronn am Bodensee 88079
Leistungsbeschreibung: Lieferung einer Ausstattung für Fachräume Ausstattung von Fachräumen (Technikräume, Kunsträume).

Nichts passendes gefunden?

In der B_I ausschreibungsdatenbank finden Sie weitere aktuelle Ausschreibungen aus Baden Württemberg

Die Wirtschaftsregionen

2018 landete Baden-Württemberg im Vergleich des Lohnniveaus der deutschen Bundesländer auf Platz zwei. Zehn Prozent mehr Durchschnittseinkommen als der Bundesdurchschnitt erhielten die Beschäftigten dort als Lohn. Einzig Hessen konnte in diesem Ranking vor dem Südweststaat landen. Das Baden-Württemberg in solchen nationalen Vergleichen regelmäßig auf den vorderen Plätzen zu anzutreffen ist, liegt zum einen an den bekannten Wirtschaftsregionen, wie dem Großraum Stuttgart, wo einige weltweit bekannte Konzerne ihren Sitz haben; zum anderen aber auch an den so genannten „Hidden Champions“, die sich in diesem Bundesland besonders häufig finden. Insgesamt können sich nach Aufträgen suchende Dienstleister und Bauunternehmer daher auf eine hohe Vielfalt bei den Ausschreibungen in BW verlassen.

Großraum Stuttgart

Ergattert man bei der Vergabe in Baden-Württemberg einen Auftrag im Großraum Stuttgart, erwartet einen eine Aufgabe in einem der zukunftsträchtigsten Arbeitsumfelder Europas. Als High-Tech-Standort hat sich die Landeshauptstadt längst einen internationalen Namen gemacht und ist die exportstärkste Metropolregion Deutschlands. Mit Firmen wie Daimler, Porsche, Bosch oder der Gerätehersteller Stihl sind hier Firmen beheimatet, die ihre Produkte weltweit verkaufen. Zudem spielt Stuttgart eine große Rolle in der europäischen Luft- und Raumfahrtindustrie. Für Dienstleister bietet die Stadt einen dynamischen Markt und damit ein hohes Potenzial, um Ausschreibungen oder private und gewerbliche Bauvorhaben in Baden-Württemberg zu finden.

„Hidden Champions“

Hidden Champions sind Unternehmen, die der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt sind, aber trotzdem zu den Marktführern auf ihrem Gebiet zählen. Zahlreiche dieser mittelständischen Unternehmen finden sich in Baden-Württemberg und tragen maßgeblich zur Wertschöpfung des Landes bei. Rund 1,8 Milliarden Umsatz machte 2017 beispielsweise die Röchling Gruppe aus Mannheim, die in der Verarbeitung technischer Kunststoffe aktiv ist. Automobilzulieferer Boysen aus Altensteig erwirtschaftete 2017 1,7 Milliarden Euro Umsatz und beschäftigt an 20 Standorten über 4.200 Mitarbeiter. Weiter Beispiele sind die SICK AG (Waldkirch), die Schuler Group (Göttingen) oder die Sto SE & Co. KGaA (Stühlingen), die alle 2017 die Grenze von einer Milliarde Euro Umsatz überstiegen. Auf der Suche nach der passenden Ausschreibung in Baden-Württemberg lohnt sich daher oft auch ein Blick über den Tellerrand von Stuttgart hinaus.

Der Dienstleistungssektor

Nicht nur im Bereich Bau und Produktion gibt es viele Ausschreibungen in Baden-Württemberg zu entdecken, sondern auch der Dienstleistungssektor spielt eine bedeutende Rolle. Etwa 4,1 Millionen der rund sechs Millionen Beschäftigten des Bundeslandes arbeiten in diesem Sektor. 2014 war der Firmensitz jedes siebten deutschen Dienstleistungsunternehmens in Baden-Württemberg zu finden. Dabei ist der Dienstleistungssektor äußert heterogen, was sich schon an den Beschäftigtenzahlen der Unternehmen zeigt. Während der Großteil der Dienstleistungsbranche aus Kleinbetrieben mit 2014 durchschnittlich 7,3 Arbeiter pro Unternehmen besteht, befinden sich in Baden-Württemberg gleichzeitig auch in diesem Sektor Konzerne von Weltrang. Mit IBM und SAP sind zwei der größten internationalen Firmen im Bereich der Softwareentwicklung hier zu Hause.
Ebenso unterschiedlich wie die Beschäftigtenzahlen können die Aufgaben und Aufträge sein, die zum Dienstleistungssektor gezählt werden. Hier gibt es nicht nur Hochtechnologie sowie Betriebe im Bereich Information und Kommunikation, sondern vor allem auch freiberufliche, wissenschaftliche oder technische Dienstleistungen. Daneben gehören Unternehmen im Grundstücks- und Wohnungswesen ebenso zu Dienstleistern wie Unternehmen welche beispielsweise Unterhaltsreinigung oder Winterdienst anbieten. Kein Wunder also, dass bei der Vergabe in Baden-Württemberg auch zahlreiche Aufträge verteilt werden, die aus diesem Wirtschaftssektor stammen.

Schuldenfreie Gemeinden und Schuldenlast des Bundeslandes

Die wirtschaftliche Stärke des Bundeslandes zeigt sich auch daran, dass viele kleine Gemeinden des Südweststaats mittlerweile schuldenfrei sind. 106 Gemeinden waren Ende 2018 völlig schuldenfrei, 49 weitere kamen auf eine Pro-Kopf-Verschuldung von unter 100 Euro. Dies birgt die Chance, dass die Gemeinden in Zukunft wieder intensiver in Sanierungsprojekte oder die Infrastruktur investieren und es so vermehrt zu öffentlichen Ausschreibungen im Bereich Tief- und Verkehrsbau in Baden-Württembergs Gemeinden kommt. Zu beachten ist allerdings, dass von den insgesamt 1.101 Gemeinden des Staates insbesondere die einwohnerärmeren einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen können. Die größte schuldenfreie Gemeinde ist Bietigheim-Bissingen mit 43.194 Einwohnern.  Ansonsten hat der Großteil der Gemeinden mit schuldenfreiem Kernhaushalt weniger als 5.000 Bewohner.
Betrachtet man das gesamte Bundesland lässt sich feststellen, dass der Schuldenstand Baden-Württembergs in den vergangenen Jahren zurückgegangen ist. 2013 betrug er noch 6.661 Euro Schulden pro Einwohner, 2018 lag er bei 4.675 Euro pro Einwohner. Baden-Württemberg hatte 2018 damit im Bundesvergleich den drittgeringsten Schuldenstand pro Einwohner nach Sachsen und Bayern. Auch hier zeigt sich, dass ein hohes Potenzial für öffentliche Ausschreibungen in BW schlummert.

„Baden“ gegen „Schwaben“

Erhält man bei der Vergabe in Baden-Württemberg den Zuschlag für eine Ausschreibung, gilt es eine Sache in jedem Fall zu beachten. Ein Bade ist kein Schwabe und umgekehrt! Bezeichnet man einen Baden als Schwaben ist das ein ähnlicher Fauxpas, als würde man einen Düsseldorfer mit einem Kölner verwechseln. Die Gründe für den „Konflikt“ zwischen Baden und Schwaben sind dabei gar nicht so einfach auszumachen. Vielleicht liegt es einfach an der Verständigung? Während die Schwaben schwäbisch schwätzen, unterhalten sich die Badener lieber auf alemannisch, kurpfälzisch oder badisch. Die Wahrheit ist aber wohl eher, dass hier die Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen und das fängt schon bei dem Namen einer Automarke an: Die Schwaben fahren „Daimler“, für die Badener war es schon immer, ist es immer und wird es auch immer der „Benz“ sein.
Und dann wären dann ja auch noch die unterschiedlichen Mentalitäten: Auf der einen Seite die Schwaben, die ein bisschen als die Sparfüchse der Nation gelten und immer am „Schaffen“ sind und auf der anderen Seite die Badener, die es gerne auch mal gemütlicher angehen lassen und bei einem guten, gerne auch teurem Wein die Ruhe genießen. Was ein Badener übrigens gar nicht hören möchte, ist die Bezeichnung „Badenser“. Möchten die Badener wiederum die Schwaben ärgern, nennen sie sie „Sauschwob“. Arbeitet man für eine öffentliche Ausschreibung oder einen privaten Auftrag in Baden-Württemberg sollte man also nie vergessen, in welchem Teil des Bundeslandes man sich gerade aufhält.