Aufträge von A wie Abriss bis
Z wie Zimmerarbeiten.



Angebot im Vergabeverfahren

Das Angebot ist eine abgegebene Willenserklärung des Bieters, die von einem Auftraggeber ausgeschriebenen Waren oder Leistungen zum angebotenen Preis erbringen zu wollen. Die durch den Auftraggeber vorgegebenen Bedingungen, z. B. zu Verfahren und Fristen, sind dabei einzuhalten. Änderungen der Vertragsunterlagen durch den Bieter sind nicht zulässig.
Vergabeverfahren sind im Geheimwettbewerb durchzuführen. Um die Vertraulichkeit der Angebote zu gewährleisten, legt der Auftraggeber die Form der Angebote fest, z.B. die Abgabe in einem verschlossenen Umschlag oder in verschlüsselter Form. Ab 18. Oktober 2018 sind bei Oberschwellenvergaben Angebote grundsätzlich nur noch verschlüsselt in elektronischer Form einzureichen. Angebote müssen alle Preise und alle geforderten Erklärungen enthalten. Bieter sind bis zum Ablauf der Bindefrist an ihr Angebot gebunden.

Mehr zu Angeboten im Vergabeverfahren:

Informationen rund um Angebotsabgabe und Angebotsöffnung:

Unsere Produktempfehlungen

Das ABC für Ausschreibungen und Vergabe

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X